Mykoplasmen – gefährliche Erreger breiten sich aus

In ganz Europa nehmen Mykoplasmeninfektionen beim Rind zu. Leider werden sie nicht immer als solche erkannt und falsch behandelt. Nur strenge Hygienemaßnahmen können einer Ausbreitung im Bestand entgegenwirken.
Betriebsfremden Personen muss eine stalleigene Bekleidung zur Verfügung gestellt werden!
Betriebsfremden Personen muss eine stalleigene Bekleidung zur Verfügung gestellt werden!
Mykoplasmen sind hüllenlose Bakterien, die sich sehr gut an ihre Wirte adaptiert haben. Vor allem Mykoplasma bovis verursacht Lungen- und Gelenksentzündungen beim Kalb und schwere Euterentzündungen bei der Kuh. Beim Kalb treten in den ersten Lebenswochen Lungenentzündungen mit hohem Fieber und sehr angestrengter Atmung auf. Meist sind noch andere Erreger wie Pasteurellen und Mannheimia beteiligt. Typisch ist oft eine Ohrentzündung der betroffenen Kälber mit herunterhängenden Ohrmuscheln und ein Schiefhalten des Kopfes. Mykoplasma bovis ist als Mastitiserreger hochansteckend. Typisch ist hier, dass es zur Vergrößerung und Verhärtung der Milchdrüse kommt und die Entzündung binnen einiger Wochen auf die benachbarten Euterviertel übergreift. Da Antibiotika in die Zellwandsynthese der Bakterien eingreifen und sie so hemmen oder auch zerstören, funktioniert dies bei Mykoplasmen kaum, da diese Erreger hüllenlos sind. Begünstigend für das Entstehen einer Infektion wirken sich Hygienemängel sowie Schädigung der Zitzen durch Haltungsfehler oder Fehler beim Melken aus.

Schutzkleidung für den Tierarzt
Hygiene beim Melken und im Stall ist das oberste Gebot. Desinfektionsmaßnahmen wie sie im Schweinebereich Standard sind, sollten auch im Rinderbereich etabliert werden. Vorsicht ist beim Zukauf von Kälbern, Kalbinnen und auch Kühen geboten. Besonders wichtig ist auch das Verwenden von stalleigener Schutzbekleidung durch betriebsfremde Personen, wie Tierarzt, Besamungstechniker und Viehhändler.

Mehr dazu finden Sie auf den Seiten 16 bis 17 in Ausgabe 13 vom 1.7.2010.

Autor: Dr. Franz GEWESSLER, Tierarzt in St. Roman

Haben Sie schon Erfahrungen mit Mykoplasmen gemacht? Hier geht es zur Diskussion.

Weiters in dieser Ausgabe:






Aktualisiert am: 27.06.2010 22:28
Landwirt.com Händler Landwirt.com User