Motormäher Test - Das Begleitvideo

Das Landwirt-Testteam und die BLT Wieselburg haben vier Motormäher - genau genommen sind es Einachs-Geräteträger - in der Praxis und auf dem Prüfstand getestet.
Einachs-Geräteträger sind vielseitig einsetzbar, u. a. auch mit Schlegelmulchern
Einachs-Geräteträger sind vielseitig einsetzbar, u. a. auch mit Schlegelmulchern
Diese Maschinen haben den Vorteil, dass sie universell für verschiedenste Arbeiten eingesetzt werden können. An ein und derselben Grundmaschine lassen sich verschiedenste Geräte für die Grünfutterernte, den Kommunaleinsatz, den Winterdienst, Gartenbau etc. anbauen.

Die vier Testkandidaten AEBI CC56, Köppl BT14, Rapid Euro4 und der Reform M9 hatten eine Motorleistung von etwa 13 PS und waren mit einem hydrostatischen Antrieb ausgestattet. Ihre vielseitigen Einsatzmöglichkeiten mussten die Maschinen bei der Arbeit mit dem Mähbalken, sowie dem deutlich schwergängigeren Bandrechwender und Schlegelmulcher unter Beweis stellen.

Was diese Universalgeräte zu leisten im Stande sind, wo sie Schwächen haben und wo der klassische Motormäher im Vorteil ist, erfahren Sie in unserer 3-teiligen Testserie über Motormäher im fortschrittlichen Landwirt. Als Ergänzung stellen wir Ihnen die vier Testkandidaten in unserem Video kurz vor.

Kostenloses Landwirt-Probeheft mit Motormäher Praxisvergleich anfordern


Aktualisiert am: 21.04.2009 07:59
Landwirt.com Händler Landwirt.com User