Moderne Brunsterkennungssysteme im Vergleich

Moderne Sensortechnik an der Kuh kann den Betriebsführer unterstützten und Managementaufgaben wie Brunsterkennung übernehmen. Dabei kommt es nicht auf die Betriebsgröße an, damit sich so ein System lohnt. Doch die Systeme unterscheiden sich.
Am häufigsten werden Brunsterkennungssysteme angewendet, die mit Sensoren auf einem Halsband Daten erheben um auf eine Brunst zu schliessen. Foto: Taferner
Am häufigsten werden Brunsterkennungssysteme angewendet, die mit Sensoren auf einem Halsband Daten erheben um auf eine Brunst zu schliessen. Foto: Taferner
Die Unterstützung bei der Brunsterkennung gewinnt zunehmend an Bedeutung. Zum einen haben die Brunstsymptome und die Brunstdauer abgenommen und zum anderen steht infolge des Zu- oder Nebenerwerbes aber auch der zunehmenden Betriebsgrößen, immer weniger Zeit für die Brunstbeobachtung zur Verfügung. Daher gewinnen Systeme wie Heatime, Nedap, Smaxtec oder Smartbow an Bedeutung, die durch Messung verschiedener Parameter (Aktivität, Wiederkaudauer,...) auf eine Brunst schließen.

Schon jeder 8. Betrieb setzt Sensoren ein

Laut aktueller LANDWIRT Umfrage zum Thema Brunsterkennung nutzen bereits 12 % der LANDWIRT.com Nutzer ein modernes Brunsterkennungssystem (Stand 31.03.2017). An der Spitze steht noch immer die visuelle Brunstbeobachtung, wie sie 82 % der Umfrageteilnehmer praktizieren. Am verbreitetsten sind Systeme, die mittels Halsband funktionieren (8 %), gefolgt von Fußsensoren (2 %) und Sensoren im Ohr (1 %).

LANDWIRT vergleicht die Systeme

Moderne Brunsterkennungssysteme unterscheiden sich in ihrer Ausführung zum Teil erheblich. Gemeinsam mit der HBLFA Raumberg-Gumpenstein haben wir die gängigsten Systeme getestet. Zwischenergebnisse wurden bereits auf den LANDWIRT Rinderfachtagen 2017 präsentiert.

Aufgrund des regen Interesses organisierte der LANDWIRT einen LANDWIRT Praxistag Brunsterkennungssysteme am 18. März 2017 in der Steiermark, wo die Ergebnisse des LANDWIRT Praxistests ebenfalls vorgestellt wurden. Darüber hinaus waren zwei Systeme auf dem Praxisbetrieb Haring im Einsatz zu sehen.

Hier finden Sie die Fotos vom LANDWIRT Praxistag Brunsterkennungssysteme

Aktualisiert am: 31.03.2017 11:24

Rund um die Rinderfachtage

Kostenfallen in der Rinderfütterung Wie groß ist das wirtschaftliche Potential bei den Futterkosten? Welche Möglichkeiten haben Rinderbetriebe ihre Futterkosten zu senken? Milchwirtschaftsberater Marco Horn liefert Denkanstöße zur Optimierung der Futterkosten.
So gelingen Meilensteine im Rinderbetrieb Der LANDWIRT hat bei Unternehmensberaterin Sandra Thaler aus Hörsching nachgefragt, worauf es bei Veränderungen im Familienbetrieb ankommt.
Worauf es im Dauergrünland ankommt Alle Akteure im Grünland, vor allem aber die Praxis ist aufgerufen, die Produktionstechnik laufend zu hinterfragen, und Neues auszuprobieren.
LANDWIRT Rinderfachtage 2019: jetzt anmelden Wissen für den Rinderhalter, vermittelt von praxisnahen Referenten. Vom Füttern übers Treiben bis hin zu Grünlandbewirtschaftung und den Umgang mit Veränderungen deckt das Programm der LANDWIRT Rinderfachtage 2019 ein weites Feld ab.
Weniger Stress mit Rindern Ronald Rongen gibt Ihnen einen Einblick wie die Low Stress Stockmanship Methode funktioniert, und beantwortet die Frage warum ein Rind immer mit dem linken Auge zuerst schaut.
Zeit sparen in der Rinderfütterung Der Zeitfaktor spielt in einem Landwirtschaftlichen Betrieb eine große Rolle. Meist sind zu wenige Arbeitskräfte vorhanden, beziehen Sie deshalb die Dauer der Fütterung mit in Ihre Planungen ein! Hier ist sehr viel Potential zu finden.
Das waren die LANDWIRT Rinderfachtage 2018 Hunderte Rinderhalter von Kärnten bis nach Tirol nutzten die LANDWIRT Rinderfachtage zur fachlichen Weiterbildung und zum Austausch mit Berufskollegen. Weiter geht es Ende Januar in Südtirol und Bayern.
Rinderfachtage 2018: Volles Haus in Kobenz Rund 300 Besucher kamen zum zweiten Termin der LANDWIRT Rinderfachtage in Kobenz (Steiermark). Von Klauenpflege über selektives Trockenstellen bis zur Homöopathie war für jeden Landwirt ein interessantes Thema dabei.
Landwirt.com Händler Landwirt.com User