Minister Pröll begrüßt Maschinenring-Job-Initiative

Im Rahmen der Maschinenring-Bundestagung 2006 wurde vergangene Woche gemeinsam mit Landwirtschaftsminister Josef Pröll in Waidhofen/Ybbs der Startschuss für die Job-Kampagne „Job 5.000“ gegeben. Der Maschinenring will in fünf Jahren 5.000 neue, flexible Jobs für die Land- und Forstwirte schaffen.
Landwirtschaftsminister Josef Pröll mit Maschinenring-Bundesobmann Hermann Gahr und Vertretern der Landjugend Österreich beim Testen der Bull-Riding-Anlage.
Landwirtschaftsminister Josef Pröll mit Maschinenring-Bundesobmann Hermann Gahr und Vertretern der Landjugend Österreich beim Testen der Bull-Riding-Anlage.
Der Maschinenring als Arbeitgeber setzt sich zum Ziel, gesicherte Jobangebote für junge Land- und Forstwirte anzubieten. Jobs in der Region und daher die Wertschöpfung vor Ort sind sinnvoll und notwendig. „Mit dieser Job-Kampagne wollen wir erreichen, dass bestehende bäuerliche Arbeitsplätze gesichert werden und dass es Perspektiven für die Zukunft gibt. ‚Gute Jobs mit Pep für jungen Menschen’ – das ist kein Schlagwort sondern eine Herausforderung“, sagt Maschinenring-Bundesobmann NR Hermann Gahr.

Gemeinsam mit dem Partner Landjugend Österreich sollen möglichst viele junge Menschen für die „guten Jobs mit Pep“ des Maschinenrings gewonnen werden. „Die Landjugend und der Maschinenring werden zusammen daran arbeiten, die Landwirte von morgen über ihre Chancen im Zuerwerb zu informieren“, betont die Landjugend-Bundesleiterin Elisabeth Köstinger.

Ein Jahr lang wird die Job-Kampagne laufen und dabei durch ganz Österreich ziehen. Im Zuge einer Roadshow sind insgesamt 25 Veranstaltungen von Vorarlberg bis zum Burgenland geplant. Bei jedem dieser Events, genannt „Job-Treff-Punkt Maschinenring“, können sich die Besucher über Jobchancen beim Maschinenring informieren. Auch der Spaß-Faktor kommt nicht zu kurz. Dafür sorgt unter anderem der Bull-Riding-Wettbewerb. Aus allen Teilnehmern wird nach der Roadshow im Herbst 2007 der Österreich-Sieger ermittelt. Auf maschinenring.at kann die Tour sowie der Punktestand beim Bull-Riding online mitverfolgt werden. Der Startschuss der Kampagne fiel letzte Woche bei der Maschinenring-Bundestagung 2006.

Mehr Infos unter:
www.maschinenring.at
www.landjugend.at


Aktualisiert am: 09.10.2006 08:58
Landwirt.com Händler Landwirt.com User