Milchquote in Deutschland 2010/11 knapp unterliefert

In der Bundesrepublik wurde die nationale Referenzmenge im vergangenen Quotenjahr zu 99,3% genützt. Das genaue Ergebnis wird jedoch erst Ende Juni vorliegen.
Die deutschen Milchviehbetriebe haben im vergangenen Quotenjahr die Referenzmenge knapp unterliefert.
Die deutschen Milchviehbetriebe haben im vergangenen Quotenjahr die Referenzmenge knapp unterliefert.
Das Milchquotenjahr 2010/11 ist in Deutschland aller Voraussicht nach mit einer leichten Unterlieferung zu Ende gegangen. Dies teilt der Raiffeisenverband unter Hinweis auf Daten von ZMB und AMI mit.

Genaues Ergebnis Ende Juni
Laut der jüngsten Hochrechnung für den Zeitraum April 2010 bis März 2011 kam es zu einer Quotenausnützung von 99,3%. Einer Referenzmenge von 29,335 Mio. t stand dabei eine fettkorrigierte Milchanlieferung im Umfang von 29,136 Mio. t gegenüber. Die Hochrechnung hat nur einen vorläufigen Charakter. Die endgültige Abrechnung wird durch das Hauptzollamt vorgenommen und Ende Juni 2011 vorliegen. (AIZ)

Autor:
Aktualisiert am: 06.05.2011 13:29
Landwirt.com Händler Landwirt.com User