Milchkühe bevorzugen gut gepflegte Tiefboxen

Die Landesanstalt für Landwirtschaft in Grub veröffentlicht die Ergebnisse ihres Versuchs, der besagt, dass der Pflegezustand der Liegebox das Liegeverhalten von Milchkühen maßgeblich beeinflusst.

Liegeboxen mit weichem Einstreumaterial bieten den Kühen einen hohen Liegekomfort.
Liegeboxen mit weichem Einstreumaterial bieten den Kühen einen hohen Liegekomfort.
Im Versuchsstall, mit 48 Kühen, wurden drei Versuchsphasen durchgeführt. Die Milchkühe fanden eine optimalen, mittleren und schlechten Pflegezustand vor. Weiters stellte die Landesanstalt 20 Hochboxen mit Komfortmatratzen auf. Digitale Videotechnik erfasst in an jeweils 5 Tagen über einen Zeitraum von 5 Stunden. Die Kühe bevorzugten die optimal und mittleren gepflegten Boxen, gegenüber den Hochboxen. Beim schlechten Pflegezustand wurden allerdings die Hochboxen bevorzugt.
Bei der optimal gepflegten Box beträgt die tägliche Liegedauer bis zu 13,2 Stunden. Weiters wurde nachgewiesen, dass Kühe die in einer schlecht gepflegten Box liegen, weniger Milch geben.

Fazit
Besteht für Kühe die Wahl zwischen Tief- und Hochboxen, entscheiden sie sich bei gut gepflegten Boxen bevorzugt für Tiefboxen. Erst bei schlechter Boxenpflege mit geringer Einstreumenge wechseln sie zu Hochboxen mit Komfortmatten. Der Pflegezustand der Tiefboxen beeinflusst maßgeblich die Gesamtliegedauer als auch die Dauer der Liegephasen. In gut eingestreuten Tiefboxen haben die Kühe beim Aufstehen einen sicheren Stand. Bei Hochboxen ist von einer höheren Rutschgefahr auszugehen, die sich im Vergleich mit ungenügend gepflegten Tiefboxen noch klar steigert. Gelingt es, durch weiche, verformbare Liegeflächen den Liegekomfort zu verbessern, sind höhere Leistungen und eine bessere Gesundheit der Kühe zu erwarten.

Autor: Dr. Jakob GROENEWOLD, LWK Niedersachsen


Autor:
Aktualisiert am: 25.06.2007 11:49
Landwirt.com Händler Landwirt.com User