Milchaufnahme der Ferkel

Wenn die Sau zum Säugen lockt, sollte absolute Ruhe im Abferkelabteil herrschen. Denn die Vorbereitung und der eigentliche Saugakt sind ein feinsinniges Zusammenspiel zwischen der Sau und ihren Ferkeln.
Ferkel trinken 30 bis 40 Sekunden lang und wenden sich dann wieder ab
Ferkel trinken 30 bis 40 Sekunden lang und wenden sich dann wieder ab
Dieser Prozess darf auf keinen Fall gestört werden. Die Sau gibt zunächst ein schnelles, rhythmisches Grunzen von sich. Oxytocin schießt in die Blutbahn und es folgt die Milchabgabe. Sobald der Druck im Gesäuge nachlässt, stellt die Sau das rhythmische Grunzen ein. Nach der Milchabgabe massieren die Ferkel das Gesäuge. Sobald eine Sau im Abteil mit dem Säugen anfängt, folgen in der Regel auch die anderen Sauen. Deshalb lassen Praktiker bewusst Alt- und Jungsauen in einem Abteil abferkeln. Das soll den Jungsauen das Eingewöhnen erleichtern. Beim synchronen Säugen geben oft die erfahrenen Altsauen den Ton an. (Quelle: SUS)


Aktualisiert am: 02.12.2009 18:44
Landwirt.com Händler Landwirt.com User