Milchanlieferung in Österreich 2009 auf Vorjahresniveau

Die Milchanlieferung der österreichischen Landwirte an die Molkereien machte im abgelaufenen Kalenderjahr 2,706.590 t aus und lag damit praktisch auf dem Niveau von 2008.
Die Milchanlieferung der österreichischen Landwirte an die lag 2009 praktisch auf dem Niveau von 2008.
Die Milchanlieferung der österreichischen Landwirte an die lag 2009 praktisch auf dem Niveau von 2008.
Bezogen auf das Quotenjahr 2009/10 ergab sich im Zeitraum April bis Dezember eine Anlieferung von 2,017.916 t, womit das Vorjahresniveau um 0,1 % unterschritten wurde. Dies geht aus vorläufigen Berechnungen der Agrarmarkt Austria hervor. Im Dezember 2009 lag die angelieferte Milchmenge um 0,4 % unter dem Vergleichsmonat 2008, im November wurde das Vorjahresniveau noch um 1,1 % unterschritten. Dieser leicht ansteigende Trend könnte mit den anziehenden Erzeugerpreisen zusammenhängen.

Preisstatistik der AMA
Die AMA hat in ihrer jüngsten Preisstatistik den durchschnittlichen österreichischen Milcherzeugerpreis für November 2009 ermittelt. Er stieg gegenüber dem Vormonat Oktober netto von 27,97 auf 29,66 Cent je kg (bei 4,2 % Fett und 3,4 % Eiweiß). Brutto ergab sich eine Zunahme von 31,32 auf 33,22 Cent. Die Milchpreise gerieten bekanntlich ab Beginn des Jahres 2009 stark unter Druck. Im Februar wurden noch 32,86 Cent netto und 36,80 Cent brutto je kg ausbezahlt. Bis Juli sackten sie dramatisch auf einen Tiefstwert von durchschnittlich 29,27 Cent brutto beziehungsweise 26,134 Cent netto ab. Ab dann setzte ein kontinuierlicher Anstieg ein, der bis Jahresende anhielt. (aiz)


Aktualisiert am: 15.01.2010 19:11
Landwirt.com Händler Landwirt.com User