Milch-Infopaket für Schulen: Bezug zu Lebensmitteln wieder herstellen

Die AMA Marketing bietet gemeinsam mit dem Lebensministerium einen Milch-Lehrpfad für 6- bis 12-Jährige an. Zielsetzung ist es, den Kindern den Weg der Milch von der Kuh bis auf den Küchentisch näher zu bringen und den Wert dieses Lebensmittels hervorzuheben.
vlnr.: Dipl.Pädagogin Gerda Berthold von der Volksschule Wehlistraße, Landwirtschaftsminister Niki Berlakovich und Dr. Peter Hamedinger (AMA Marketing Manager für Milch und Milchprodukte) präsentierten das neue AMA-Milch-Infopaket für Schulen. (Foto: AMA Marketing/APA-Ots/Robert Strasser)
vlnr.: Dipl.Pädagogin Gerda Berthold von der Volksschule Wehlistraße, Landwirtschaftsminister Niki Berlakovich und Dr. Peter Hamedinger (AMA Marketing Manager für Milch und Milchprodukte) präsentierten das neue AMA-Milch-Infopaket für Schulen. (Foto: AMA Marketing/APA-Ots/Robert Strasser)
„Es ist mir wichtig, dass unsere Kinder über Herkunft und Wert unserer Lebensmittel Bescheid wissen. Denn wir brauchen auch in Zukunft mündige Konsumentinnen und Konsumenten, die den Nutzen von hoher Qualität erkennen können. Ganz besonders das Lebensmittel Milch hat dabei viel zu bieten“, so Landwirtschaftsminister Niki Berlakovich bei der Kick-off-Präsentation des Projektes.

Der Milch-Lehrpfad für Schulen beinhaltet:

  • Plakate, die den Weg der Milch von der Kuh bis auf den Küchentisch aufzeigen
  • einen Leitfaden für LehrerInnen
  • einen ca. 25-minütigen Film
  • mehr als 150 Arbeitsblätter zum Thema Milch
  • ein Milch-Lexikon, das die wichtigsten Begriffe rund um die Milchproduktion sehr übersichtlich und leicht verständlich erläutert.


3.000 Milch-Lehrpfade gratis erhältlich
In einer ersten Auflage werden 3.000 dieser Info-Pakete produziert und gratis abgegeben. Zielgruppe sind sowohl alle Schulstufen der Grundschule als auch die 1. Sekundarstufe der AHS, Haupt- und Mittelschulen. Die Arbeitsunterlagen sind nicht nur auf unterschiedliche Fächer, sondern auch auf die angegebenen Altergruppen abgestimmt. Bezogen werden kann der Milch-Lehrpfad ab Ende September 2010 über den Webshop der AMA Marketing ( www.ama-marketing.at).
In erster Linie sind die Lehrerinnen und Lehrer eingeladen, ihre SchülerInnen auf den Milchlehrpfad zu führen. Im Rahmen von vertiefenden Schwerpunkten bei Projekttagen oder Tagen der "Offenen Stalltür" werden auch AMA-Lebensmittel-beraterinnen und Seminarbäuerinnen den Milchlehrpfad einsetzen.

Bezug zum Lebensmittel wieder herstellen
„Mir als Lehrerin ist immer wieder aufgefallen, dass vor allem die Stadtkinder nur mehr geringen Bezug zu den frischen Lebensmitteln haben und selbst über Grundlegendes nicht mehr Bescheid wissen. Deshalb habe ich mir schon lange Gedanken darüber gemacht, wie dieses Defizit auf unterhaltsame und interessante Weise wett gemacht werden könnte“, so Dipl.Pädagogin Gerda Berthold, die „Erfinderin“ des Milchlehrpfades.


Aktualisiert am: 21.05.2010 08:21
Landwirt.com Händler Landwirt.com User