Menschliche Beziehungen entscheiden über Betriebserfolg

Vorzeigebetriebe für die Kernwerte von PartnerKraft, „Wertschätzungs-Kraft“, „Kommunikations-Kraft“ und „Eigenverantwortungs-Kraft“, zeigten mit ihren Kooperationen auf, wie sehr menschliche Beziehungen mit Betriebserfolg zusammenhängen.
Die Sieger des PartnerKraft-Kooperationsbewerbes: (v.l.n.r.) Franz Gunacker (Obmann Raiffeisen Lagerhaus St. Pölten), Annemarie Kendler (Jungviehaufzucht Kendler-Gruber: Sieger Kat.3), Bernhard Kendler (Jungviehaufzucht Kendler-Gruber: Sieger Kat.3), Elisabeth Gruber (Jungviehaufzucht Kendler-Gruber: Sieger Kat.3), Rudolf Gruber (Jungviehaufzucht Kendler-Gruber: Sieger Kat.3), Vizepräsidentin Theresia Meier, Franz Sam (BIO TMG 1: Sieger Kat.1), Kammerdirektor DI Franz Raab, Albert Heilinger (BIO TMG 1: Sieger Kat.1), Johann Müller (Ferkelringal: Sieger Kat.2), Manfred Ungersböck (Obmann Maschinenring NÖ-Wien), Mag. Rudolf Krispel (Raiffeisenlandesbank NÖ/Wien), Mag. Elisabeth Brückler (NÖ Versicherung), Regionaldir. Walter Koinegg (NÖ Versicherung)
Die Sieger des PartnerKraft-Kooperationsbewerbes: (v.l.n.r.) Franz Gunacker (Obmann Raiffeisen Lagerhaus St. Pölten), Annemarie Kendler (Jungviehaufzucht Kendler-Gruber: Sieger Kat.3), Bernhard Kendler (Jungviehaufzucht Kendler-Gruber: Sieger Kat.3), Elisabeth Gruber (Jungviehaufzucht Kendler-Gruber: Sieger Kat.3), Rudolf Gruber (Jungviehaufzucht Kendler-Gruber: Sieger Kat.3), Vizepräsidentin Theresia Meier, Franz Sam (BIO TMG 1: Sieger Kat.1), Kammerdirektor DI Franz Raab, Albert Heilinger (BIO TMG 1: Sieger Kat.1), Johann Müller (Ferkelringal: Sieger Kat.2), Manfred Ungersböck (Obmann Maschinenring NÖ-Wien), Mag. Rudolf Krispel (Raiffeisenlandesbank NÖ/Wien), Mag. Elisabeth Brückler (NÖ Versicherung), Regionaldir. Walter Koinegg (NÖ Versicherung)
Im Rahmen einer Festveranstaltung zog die Landwirtschaftskammer Niederösterreich Bilanz zu ihrem Projekt PartnerKraft. Zwölf Themenbereiche mit rund 100 Bildungsveranstaltungen und 3700 Teilnehmern wurden in der dreijährigen Projektlaufzeit abgearbeitet. Das Spektrum reichte von der Hofübergabe und Hofübernahme, über Urlaub vom Bauernhof bis hin zu partnerschaftlicher Betriebsplanung. Als krönender Abschluss wurden beispielhafte Betriebskooperationen ausgezeichnet, die für ein gelebtes Miteinander stehen und die Bedeutung von PartnerKraft für Betrieb und Familie aufzeigten.

Aus den 23 Einreichungen wurden die drei besten ermittelt. Die Maschinengemeinschaft „BIO TMG I“ überzeugte durch den Austausch von Know How und Ideen, die weit über traditionelle Maschinengemeinschaften hinausgeht und optimal auf andere Regionen übertragbar ist. Der Kooperation „Ferkelringal“ ist es gelungen ein gemeinsames attraktives Marktangebot zu schaffen, wo es für mehrere kleinere Betriebe auf den ersten Blick keine Zukunft mehr gab. Die „Jungviehaufzucht Kendler-Gruber“, die schon seit 1999 erfolgreich geführt wird ist beispielgebend für Arbeitszeitersparnis und Offenhaltung der Weideflächen.


PartnerKraft für Familie und Betrieb
Das Projekt PartnerKraft wurde vor drei Jahren von der Landwirtschaftskammer und dem LFI NÖ gestartet. Die LK NÖ versteht es als ihren Auftrag, die bäuerlichen Familienunternehmen gesamtheitlich in ihrer erfolgreichen Weiterentwicklung zu unterstützen. Dazu gehört neben der Mitgestaltung von agrar- und marktpolitischen Rahmenbedingungen, sowie der fachlichen und betriebswirtschaftlichen Bildung und Beratung, auch die Förderung der persönlichen Potentiale der bäuerlichen Familien.
Nähere Informationen zu PartnerKraft und den Bildungsangeboten unter der Homepage von PartnerKraft

Aktualisiert am: 26.01.2012 09:22
Landwirt.com Händler Landwirt.com User