Menschen in ihrer Trauer ernst nehmen

Wie verhält man sich trauernden Menschen gegenüber? Wie kann man ihnen helfen? Was durchleben, durchleiden sie?

Trauern bedeutet loslassen
Trauern bedeutet loslassen
Trauer soll nicht auf den Verlust eines Menschen durch den Tod eingeengt werden; auch Scheidung, der Verlust der Arbeit, der Gesundheit, das Zerbrechen des Lebensplanes und einer Beziehung sind schmerzhaft.
Die Sehnsucht des Menschen nach dem, was ihm Halt gibt im Leben, ist groß. Sie verbirgt sich oft hinter der Jagd nach „Events“, hinter dem „Kaufrausch“ oder der Anfälligkeit für Suchtmittel. Und da ist das Gebet als die Verbindung mit der „Quelle unseres Lebens“, mit dem Schöpfer, ein wunderbarer Weg. Wenn wir uns nach innen wenden, still werden, in Gedanken mit Gott sprechen und uns nicht von Zweifeln ablenken lassen, werden wir Geborgenheit erleben. Wir werden erkennen, dass Aussagen wie „ICH bin bei euch alle Tage“ ernst zu nehmen sind. Das Gebet, das Innehalten, gibt uns neue Kraft und hilft in schwierigen Lagen des Lebens.
„Ich will sitzen und schweigen und hören, was Gott in mir redet“, so formulierte es Meister Eckehart.

Autor:
Aktualisiert am: 20.10.2004 16:18
Landwirt.com Händler Landwirt.com User