Melken: Vor und Nachteile von Euterwolle und Co

Hohe Leistungen und bessere Erlöse erzielen jene Bauern, die das Kuheuter und die Milch vor dem Melken genau kontrollieren und im Zuge einer optimalen Euterreinigung das Tier richtig anrüsten.
Euterwolle ist eine speziell fein bearbeitete, papierdünne Holzwolle, die nahezu keimfrei und ohne Spliessen aus astfreiem Holz gehobelt wird.
Euterwolle ist eine speziell fein bearbeitete, papierdünne Holzwolle, die nahezu keimfrei und ohne Spliessen aus astfreiem Holz gehobelt wird.
Für eine optimale Milchabgabe ist eine Gesamtstimulationsdauer von 60 Sekunden nötig. Dabei werden die Zeiten für Vormelkprobe und Zitzenreinigung mit berücksichtigt.

Die direkt über dem Strichkanal in der Zitzenzisterne befindliche Milch ist besonders keimhaltig. Sie soll daher mit der Vormelkprobe abgemolken und verworfen werden. Dabei ist darauf zu achten, dass ein Vermischen dieser Milch mit der restlichen Zisternenmilch im Euter vermieden wird, weshalb vor der Vormelkprobe keine Manipulationen am Euter durchgeführt werden sollten.

Euterwolle ist eine speziell fein bearbeitete, papierdünne Holzwolle, die nahezu keimfrei und ohne Spliessen aus astfreiem Holz gehobelt wird. Euterwolle hat einen besonders guten Griff und eignet sich daher ideal zum Lösen von verklebten Schmutzpartikel an der Zitze. Als Einmalprodukt muss sie nach dem Reinigen jedes Euters zB über den Mist entsorgt werden, was kein Problem für das unbehandelte Naturprodukt ist. Je nach Verschmutzungsgrad der Euter ist mit einem Verbrauch zwischen 5 bis 10 Gramm pro Melkzeit und Kuh zu rechnen. Ein im Handel angebotener 14 kg Ballen Euterwolle reicht damit bei 10 Kühen je nach Verbrauch für ca. 100 Tage. Pro Kuh und Jahr bzw. Laktation werden etwa 4,5 kg Euterwolle eingesetzt. Der Vorrat an Euterwolle im PE-Sack muss trocken gelagert werden und sollte nicht der Luft- und Spritzwasser-Feuchtigkeit eines Melkstandes ausgesetzt sein. Ansonsten wird der Vorteil des nahezu keimfreien Ausgangsproduktes unnötig reduziert.

Autor:
Aktualisiert am: 17.03.2003 10:48
Landwirt.com Händler Landwirt.com User