Mechanische Sämaschinen von Accord

Mit den mechanischen Drillmaschinen m-drill und m-drill PRO ergänzt Accord, der Spezialist für Sätechnik in der Kverneland Group, jetzt sein umfangreiches pneumatisches Drillmaschinenangebot.
Die neue m-drill von Accord entstand in Zusammenarbeit mit dem finnischen Hersteller Junkkari Oy.
Die neue m-drill von Accord entstand in Zusammenarbeit mit dem finnischen Hersteller Junkkari Oy.
Mit der m-drill in Arbeitsbreiten von 2,5 bis 4,0 m bietet Accord eine Alternative zur aufwändigeren Pneumatik-Technik an.
Die neue m-drill ist als Solomaschine oder in Kombination mit der Bodenbearbeitung einsetzbar. Ihr Saatguttankvolumen beträgt 425 Liter bis 740 Liter und lässt sich bei den größeren Arbeitsbreiten durch Tankaufsätze auf 1.030 bzw. 1.430 Liter steigern.

Die mechanische Sätechnik von Accord bringt Saatgut in Mengen von 1 bis 400 kg/ha aus. Die Umstellung von Normaldosierung auf Mikrodosierung für Feinsaaten erfolgt werkzeuglos.

Die Umstellung von Normaldosierung auf Mikrodosierung für Feinsaaten erfolgt werkzeuglos.
Die Umstellung von Normaldosierung auf Mikrodosierung für Feinsaaten erfolgt werkzeuglos.
Die m-drill ist mit Normalscharen oder den patentierten Accord CX-Scheibenscharen für konventionelle und konservierende Bodenbearbeitung verfügbar. Schmale oder breite Andruckrollen sind erhältlich.

Die m-drill ermöglicht Reihenabstände von 11,9 bis 14,3 cm. Der Schardruck lässt sich mechanisch oder hydraulisch verändern. Für die elektronische Fahrgassenschaltung stehen das bewährte FGS und das neue Signus zur Verfügung.

Die neue m-drill entstand in Zusammenarbeit mit dem finnischen Hersteller Junkkari Oy, der über mehr als 50 Jahre Erfahrung in der Sätechnik verfügt und vorwiegend in Skandinavien und im Baltikum aktiv ist.

Zur Homepage von Kverneland


Aktualisiert am: 27.06.2007 10:36
Landwirt.com Händler Landwirt.com User