McCormick Traktoren kommen weiterhin aus Italien

Keine Übernahme durch Russen - McCormick bleibt italienisch!
Das Gerücht bzw. die Meldung, dass der russische LKW-Hersteller Kamaz von der italienischen Argo-Gruppe die Traktorenmarke McCormick übernommen hat, ist falsch.
Das ist die XTX-Traktorserie von McCormick.
Das ist die XTX-Traktorserie von McCormick.
Richtig ist, dass Kamaz die Produktionsanlage aus dem Traktoren-Werk von Doncaster (England) gekauft hat.

Anlässlich der Agritechnica in Hannover hat der russische LKW-Hersteller Kamaz mitgeteilt, dass Kamaz die Produktionsanlage des englischen Traktorenwerks von Doncaster gekauft hat.

Konkret heisst das: Kamaz hat nur die Anlage des Werks in Doncaster mit Montageband und Fertigung gekauft.

Die Traktormarke McCormick, die bis anhin in Doncaster produziert wurde, hat Kamaz aber weder übernommen noch gekauft. McCormick bleibt somit entgegen der ersten Meldung in den Händen der italienischen Argo-Gruppe. Offenbar ist es zu Übersetzungsproblemen von der russischen in die deutsche Sprache gekommen. Die Nachricht wurde fälschlicherweise seit Montag über mehrere deutsche Internetportale verbreitet.

Im Werk von Doncaster hat die Argo-Gruppe während Jahren die McCormick-Traktoren produziert. Aufgrund von Restrukturierungen wird Argo die Mc-Cormick-Produktion von Doncaster in den nächsten Monaten definitiv aufgeben und nach Italien verlagern. Dies ist aber schon seit einem Jahr bekannt.

Nun hat Kamaz die Produktionsanlage des englischen Werkes gekauft. Kamaz will damit in Russland in die Produktion von Traktoren einsteigen.

Zur Homepage des Österreich-Importeurs


Autor:
Aktualisiert am: 16.11.2007 09:41
Landwirt.com Händler Landwirt.com User