Massey Ferguson startet Kommunaloffensive

In Westeuropa entsteht langsam ein neuer Traktormarkt. In Deutschland und Österreich verschwinden jedes Jahr etwa 40 % der gehandelten Grundstücke aus der Landwirtschaft. Der Markt für Kleintraktoren und Maschinen für die Grünlandpflege expandiert. Nach John Deere und JCB hat jetzt auch Massey Ferguson eine Kommunaloffensive gestartet.
Die Serie MF 6400 (Dyna 6-Powershift), die in 7 Typen von 95 bis 157 PS lieferbar ist, und die stufenlose Bauartreihe MF 7400 (Dyna VT) gibt es jetzt auch in einer speziellen Ausführung für die Kommunaltechnik.
Die Serie MF 6400 (Dyna 6-Powershift), die in 7 Typen von 95 bis 157 PS lieferbar ist, und die stufenlose Bauartreihe MF 7400 (Dyna VT) gibt es jetzt auch in einer speziellen Ausführung für die Kommunaltechnik.
Massey Ferguson hat die schöne, grüne Gegend von Stoneleigh in England ausgesucht, um seine Ernsthaftigkeit im Bereich der Kleintraktoren und Klein-Maschinen unter Beweis zu stellen. Der Golfclub von Stoneleigh war die richtige Traumumgebung um mitzuteilen, dass man mit voller Konzentration auf die Grünlandpflege setzt. Kürzlich konnten wir alle Traktoren und Maschinen in der Praxis ausprobieren, und es ist völlig klar: Massey Ferguson geht in die Offensive!

Seit vielen Jahren kleine Mäher
„Wir sind schon länger in diesem Segment aktiv“ – dieses Argument reicht oft völlig aus, um andere zu überzeugen, dass man sich bei dieser Technik auskennt. Mit diesem Marketingtrick will MF seine Position in der Grünlandpflege und Kommunaltechnik untermauern. Denn schon 1967 hatten die Engländer ihren ‚lawn and garden tractor’, dass heißt, sie verfügen über 40 Jahre Erfahrung in Grünlandtechnologie!
Massey Ferguson hat schnell erkannt, dass man nicht alles selbst herstellen kann. Aus diesem Grund kooperiert das Unternehmen in der Fertigung mit anderen Herstellern. Die Serie der kleinen Rasenmäher wird z.B. von MTD in Zweibrücken gebaut und als Premiumprodukt in roter Farbe an MF geliefert. Die kleine MTD-Gartenfräse in roter MF-Farbe ist also etwas solider als die MTD Maschine aus dem Supermarkt. Was MTD z.B. für seine eigenen Maschinen mit einem Keilriemen antreibt, wird für die MF-Ausführung mit einem Gelenkwelleantrieb gebaut. Der Teil, der in der Basisausführung aus Kunststoff hergestellt ist, ist bei MF aus Stahl. Das Ganze bringt eine neue Serie von Traktoren für Betriebe mit hohen Kundenansprüchen.

Autor: Peter MENTEN, Londerzell (BE)


Aktualisiert am: 24.08.2007 11:51
Landwirt.com Händler Landwirt.com User