Marke John Deere wertvoller als Ferrari oder MasterCard

Der US-amerikanische Bau- und Landmaschinenkonzern Deere&Company mit dem Markennamen John Deere hat seinen Markenwert im laufenden Jahr, dem 175. Jahr seines Bestehens, um 16 Prozent auf rund 3,3 Mrd. Euro steigern können.
John Deere konnte sich unter den "weltweit 100 besten Marken" um 12 Plätze verbessern.
John Deere konnte sich unter den "weltweit 100 besten Marken" um 12 Plätze verbessern.
Wie der Konzern kürzlich mitteilte, konnte er sich in der Interbrand-Liste der „weltweit 100 besten Marken“, in die er 2011 erstmals aufgenommen worden war, um weitere zwölf Plätze verbessern. In der jüngsten Bewertung erreichte John Deere laut eigenen Angaben Platz 85 und schob sich damit noch vor so bekannte Marken wie Starbucks, MasterCard, Harley Davidson oder Ferrari.

„Das in Molins (Illinois) ansässige Unternehmen kann seine Langlebigkeit der konsequenten Einhaltung seiner Grundwerte ‚Integrität, Qualität, Engagement und Innovation‘ zuschreiben - als entscheidende Bestandteile seines bürgerschaftlichen Engagements und unter den weltweit 60'000 Mitarbeiter verankerten Unternehmenskultur", zitierte John Deere Interbrand.

Markwart von Pentz, Präsident der Sparte Landtechnik & Maschinen für die Rasen- und Grundstückspflege, stellte fest, die Verbesserung in der Liste der „weltweit 100 besten Marken“ würdige nicht nur das Wachstum des Unternehmens ausserhalb Nordamerikas, sondern spiegle auch die erfolgreichen Bemühungen wider, den Kunden Systemlösungen an die Hand zu geben, ob sie nun Nahrungsmittel, Rohstoffe und erneuerbare Energien produzierten oder an der Schaffung von Wohnraum und Infrastruktur mitwirkten.


Zur Homepage von John Deere

Aktualisiert am: 05.11.2012 12:53