Maishofen: Erste Versteigerung war spitze

Die 792. Zuchtrinderversteigerung am 17. und 18. Jänner 2007 in Maishofen verzeichnete einen Auftrieb von 318 weiblichen Zuchtrindern der Rasse Fleckvieh (199) Schwarz- und Rotbunte (48) und Pinzgauer (71).
Die erste Versteigerung im Jahr 2007 verlief sehr positiv. Bereits zu Beginn der Versteigerung waren eine große Zahl an Käufer anwesend und der Versteigerungsverlauf gestaltete sich sehr positiv und flüssig.

Die Qualität der angebotenen Zuchttiere war bei allen Kategorien und Rassen gut bis sehr gut. Das durchschnittliche Gewicht betrug bei den Kühen 682 kg und bei den Kalbinnen 615 kg.

90 % der Kühe und Kalbinnen standen in Milch und erbrachten bei der Kontrolle in Maishofenein durchschnittliches Tagesgemelk von 32,5 kg bei den Kühen und 25,8 kg bei den Kalbinnen. Das höchste Tagesgemelk (47,6 kg) erzielte die Kat. Nr. 267, eine Fleckviehkuh (Vater: Streller) des Züchters Löcker Walter, Löcker in Lessach.

Bestpreise

Den Bestpreis bei den Kühen erzielte die in Preisklasse I gereihte RF-Kuh – Vater: Origin des Stöckl Alfred, Berghof in Saalfelden. Diese großrahmige, edle mit einer guten Euteranlage augestattete Kuh ersteigerte der Betrieb Stockinger Josef aus Palting in Oberösterreich.

Den höchsten Preis bei den Jungkühen und gleichzeitig Tageshöchstpreis erreichte die in Preisklasse I gereihte „Reitertochter“ des Weissacher Josef, Kendl aus Werfenweng. Diese große, elegante ebenfalls mit einem ausgezeichneten Euter ausgestattete Jungkuh ersteigerte die Fa. Schneeberger aus Zell am Ziller.

Bei den Pinzgauern erzielte eine Götztochter vom Betrieb Kirchner Ferdinand, Neuhofbauer in Mühlbach/Pzg. den höchsten Preis.
Das Angebot bei den Kälbern war diesmal der Jahreszeit entsprechend sehr gut und die Preisbildung wiederum hervorragend. Den höchsten Preis erzielte mit der Kat. Nr. 883 ein sehr gut entwickeltes „Safirkalb“ des Obersamer Johann, Neudegg in Rauris. Dieses aus einer interessanten Jungkuh stammende Kalb ging nach Osttirol zum Betrieb Wibmer Franz in Matrei.

Die nächsten Versteigerungstermine:

Mittwoch, 14. Februar 2007 - Fleckviehstiere
Donnerstag, 15. Februar 2007 – weibliche Tiere (FL-PI-SB)

Mittwoch, 21. März 2007 – Pinzgauerstiere
Donnerstag, 22. März 2007 – weibliche Tiere (PI-FL-SB

www.rinderzuchtverband.at


Autor:
Aktualisiert am: 05.02.2007 10:16
Landwirt.com Händler Landwirt.com User