Mais effizient produzieren!

Preisdruck und gestiegene Energiepreisen für Trocknung brachten die Wettbewerbsfähigkeit von Mais stark unter Druck. Doch diesen gestiegenen Kosten kann man zu Leibe rücken.
Ungleichmäßige Pflanzenentwicklung führt zu schlechterer Befruchtung der zurückgebliebenen Pflanzen und im schlimmsten Fall zu deren Ausfall.
Ungleichmäßige Pflanzenentwicklung führt zu schlechterer Befruchtung der zurückgebliebenen Pflanzen und im schlimmsten Fall zu deren Ausfall.
Für alle Nutzungsrichtungen hat Mais nach wie vor ein Ziel, nämlich hohe Erträge bei niedrigem Input zu erbringen. Diese Inputkosten können entweder direkt oder indirekt durch Ertragssteigerungen bei gleich bleibendem Aufwand gesenkt werden.

Mais darf in seiner Entwicklung nie Nährstoffmangelsymptome zeigen. Dauern diese zulange, weil zum Bespiel die Stickstoffdüngung ab dem 6 – Blattstadium nicht vorhanden ist oder nicht wirksam wird, ist mit Ertragseinbußen und Abreifeverzögerungen zu rechnen.

Höhere Pflanzenzahlen je Hektar bringen bei ausreichendem Niederschlag und guter Wasserspeicherfähigkeit des Bodens generell höhere Erträge. Einschränkend ist diesbezüglich nur die Standfestigkeit und die Reifezahl der Sorte. Sorten mit hoher Kornzahl je Kolben – in der Regel spätreife Sorten - würden bei zu dichter Saat ab ca. 90.000 Korn den Vorteil der Saatstärke durch einen reduzierten Kolbenertrag verlieren. Damit hohe Saatstärken, insbesondere bei Silo- und Biogasmais, gelingen, ist auf gute Qualitäten bei Saatgut, Sätechnik und Saatbett zu achten.

Dem Anbautermin kommt eine entscheidende Bedeutung zu. In Hinblick auf Spätfrostgefahr soll der Anbautermin so früh wie möglich veranschlagt werden. Der positive Effekt spiegelt sich bei spätreiferen Sorten deutlicher wieder als bei frühreifen Sorten. In trockenen Jahren ist der Anbautermin noch entscheidender. Für Marktfurchtbetriebe mit hohen Trocknungskosten kann der Anbautermin über Erlöse von 50 bis 70 % Differenz entscheiden.

Autor: Dr. Karl MAYER, LK Steiermark


Autor:
Aktualisiert am: 27.03.2006 15:44

Landwirt.com Händler Landwirt.com User