Mais: Neues zur Unkrautbekämpfung

Nach den erfolgreichen Herbizideinführungen des letzten Jahres (zB Ares, Calaris Clio, Mikado Profi) dürfen sich die Landwirte auf einen weiteren neuen Wirkstoff, aber auch neue Formulierungen und Kombipackungen freuen.
Schön, aber zunehmend lästig: die Ackerwinde.
Schön, aber zunehmend lästig: die Ackerwinde.
Laudis ist überhaupt weltweit erstmalig in Österreich einsetzbar und wird innerhalb der Triketone kräftig mitmischen. Mit der Fertigformulierung von Clio mit Spectrum als Clio super hat man im Kombipack mit Terbuthylazin nun Clio Top geschaffen. Für den Landwirt eröffnen sich also noch mehr Möglichkeiten einer erfolgreichen Unkrautbekämpfung.
Besonders wichtig ist aber, dass über Cross Compliance- Bestimmungen es in Zukunft notwendig ist, alle Pflanzenschutzmaßnahmen in den landwirtschaftlichen Kulturen aufzuschreiben: Datum Mittel, Kultur: WAS WANN WO!

Neuvorstellungen 2007
LAUDIS
Mehrjährige Versuchsergebnisse zeigen, dass der neue Wirkstoff Tembotrione aus der Gruppe der Triketone eine ausgesprochen gute Wirkung gegen alle Hirsen und sehr viele zweikeimblättrige Samenunkräuter hat. Auch die Distelwirkung ist sehr gut. Als vorteilhaft gegenüber den bisherigen Triketonen kann die sehr rasche Regenfestigkeit innerhalb einer Stunde, bedingt durch eine patentierte Spezialformulierung, gewertet werden. Zusätzlich interessant ist der eingebaute Safener, welcher die Kulturverträglichkeit erhöht. Dies konnte auch für damit kombinierte Herbizide, wie zB Maisbanvel WG, festgestellt werden. Sollte sich dieser Effekt weiter bestätigen, wird Laudis zweifellos ein wichtiges Produkt für Gebiete mit intensivem Maisbau werden. Allerdings ist die Ehrenpreisschwäche eklatant, woran die Mischung mit Maisbanvel allein nicht viel ändern kann. Die Hauptschwäche vieler Triketone, der Windenknöterich, ist auch hier neben dem Ehrenpreis nur in Kombination mit Terbuthylazin gut zu beheben. Nachteilig ist die Einstufung mit 15 m Regelabstand zu Oberflächengewässern.

LAUDIS PLUS
In die Kombination mit Chac, einem Terbuthylazin-Mittel, kann durch den verstärkenden Effekt die Aufwandmenge von Laudis von 2 l auf 1,7 l/ha abgesenkt werden.

CLIO TOP PACK
Die Wirkstoffe von Clio und Spectrum wurden nun gemeinsam zu Clio super formuliert. Allerdings wird dies nur in Kombination mit einem Terbuthylazinprodukt angeboten. Damit werden praktisch alle Samenunkräuter erfasst, allerdings besteht durch den Terbuthylazinanteil auch vielfach ein Anwendungsverbot in Wasserschongebieten. Von der Wirksamkeit kann man diese Kombination sicher mit dem Zintan Gold Pack vergleichen. Gegen Acker- und Zaunwinde wird die Zugabe von 0,3 kg/ha Maisbanvel WG ebenso notwendig sein.

NEPTUN
Successor als Bodenherbizid wird hier gemeinsam mit Task, dem Granulatgemisch der beiden Produkte Titus und Maisbanvel WG für den Nachauflauf, angeboten. Damit entsteht eine Kombination, welche auch für das Schongebiet geeignet ist. Allerdings werden unter trockenen Bedingungen Wirkungsschwächen bei Nachtschatten und Ehrenpreis zu erwarten sein. Deshalb ist bei Bedarf die Zugabe von Bromoxynil sinnvoll.

Autor: Dipl. Ing. Peter KLUG, LK Steiermark


Autor:
Aktualisiert am: 23.03.2007 13:09
Landwirt.com Händler Landwirt.com User