MR: Matthias Thaler übernimmt Spitzenfunktion

Der Maschinenring Österreich rüstet sich für die Zukunft und stellt auch personell neue Weichen. Matthias Thaler wird als zukünftiger Geschäftsführer des "Maschinenring Österreich NEU" fungieren.
"Das rasante Wachstum in den vergangenen Jahren, zahlreiche Veränderungen und neue agrarische Rahmenbedingungen stellen hohe Anforderungen an den Maschinenring", erklärt Maschinenring-Bundesobmann NR Hermann Gahr. Es geht darum, unter diesen neuen Vorzeichen den Maschinenring als führendes Dienstleistungsunternehmen zu stärken. "Schlanke Strukturen, effiziente Entscheidungen und klare Positionen sind dafür notwendig", erklärt Gahr. "Auch auf Bundesebene wollen wir die Strukturen überdenken und neu ordnen, damit wir für die Zukunft gerüstet sind."

Noch in diesem Jahr sollen der Maschinenring Österreich, dessen gewerbliches Tochterunternehmen Maschinenring Österreich KG sowie die Maschinenring-Tochtergenossenschaft MR-Personalleasing zu einem Unternehmen zusammengeschlossen werden. Thaler wird dieses Projekt federführend leiten und als zukünftiger Geschäftsführer des "Maschinenring Österreich NEU" fungieren.

Matthias Thaler promovierte an der Universität für Bodenkultur Wien und leitete von 2001 bis 2003 das Büro von Bundesminister Wilhelm Molterer. Danach war der 34-Jährige Direktor des Österreichischen Bauernbunds und Geschäftsführer von Forum Land.

Nähere Informationen über den Maschinenring finden Sie auch unter www.maschinenring.at.


Aktualisiert am: 22.11.2005 17:15
Landwirt.com Händler Landwirt.com User