MILLER Universalanhänger für Pkw

Mit dem Pkw-Universalanhänger von Miller lassen sich Dreipunktgeräte aller Art transportieren und ohne Hilfsmittel auf- und abladen. Wir haben uns den Anhänger angesehen und mit Praktikern gesprochen.
Der Miller-Universalanhänger ist ein individuell einsetzbares Anhängerkonzept.
Der Miller-Universalanhänger ist ein individuell einsetzbares Anhängerkonzept.
Werner Miller aus Bachhagel in Bayern ist leidenschaftlicher Brennholzmacher. Die Wälder sind größtenteils weit von seinem Wohnhaus entfernt. Bevor er mit der eigentlichen Arbeit beginnen konnte, musste er früher mit dem Traktor einen Anhänger und den Holzspalter in den Wald schaffen. Dazu brauchte er entweder zwei Traktoren oder er war gezwungen, die Geräte mehrmals am Tag umzuhängen. Das erschien ihm nicht effizient und zu zeitaufwändig. So dachte er über eine alternative Transportlösung für seinen Holzspalter nach.
Alle Arten von Dreipunktgeräten, die zwischen die beiden Halbachsen passen, lassen sich einfach anbauen und mit bis zu 100 km/h per Pkw transportieren.
Alle Arten von Dreipunktgeräten, die zwischen die beiden Halbachsen passen, lassen sich einfach anbauen und mit bis zu 100 km/h per Pkw transportieren.
Dabei entstand ein Pkw-Anhänger mit einem Halbrahmen, einer speziellen Achse und einer Dreipunkthydraulik. Da der Erfinder seinen Anhänger anfänglich nur zum Holzmachen einsetzte, nannte er ihn „Forsttrailer“. Als gelernter Landmaschinenmechaniker und Fahrzeugbauer entschloss sich Miller, seinen Trailer selbst in Serie zu fertigen.
Angespornt von den Bedürfnissen seiner Kunden hat er den Forsttrailer bis heute zu einem regelrechten Universalanhänger weiterentwickelt.

Damit unabhängig vom Beladungsgewicht und den Ausladungsmaßen die Stützlast stets auf das Zugfahrzeug abgestimmt werden kann, lässt sich die Achse des Trailers verschieben.
Damit unabhängig vom Beladungsgewicht und den Ausladungsmaßen die Stützlast stets auf das Zugfahrzeug abgestimmt werden kann, lässt sich die Achse des Trailers verschieben.
Dreipunktanbau mit Hydraulik
Der Anhänger besteht aus einem U-Rahmen, zwei in Längsrichtung verschiebbaren Halbachsen, einem Dreipunktanbau und einer Hydraulikanlage. Die spezielle Achse hat Miller gemeinsam mit der Firma AL-KO entwickelt. Herzstück des Anhängers ist der Dreipunktanbau. Damit lassen sich alle landwirtschaftlichen Geräten verbinden, die zwischen den Rahmen passen. Die Unterlenkeranbaupunkte sind mit Schnellkupplern ausgestattet und lassen sich für die Anpassung an die unterschiedlichen Kategorien in der Breite variieren. Auch der Oberlenker bietet zahlreiche Verstellmöglichkeiten.
Mit der bordeigenen Hydraulikanlage kann das Gerät nach dem Ankuppeln angehoben werden. Das erfolgt entweder mit Muskelkraft über eine Handpumpe oder optional mit einer elektrisch angetriebenen Pumpe. Während der Transportfahrt liegt die Ladung auf zwei Sicherungsbolzen. Dadurch wird das Hydrauliksystem entlastet.

Mehr über die universellen Einsatzmöglichkeiten des Miller-Trailers und Beispiele aus der Praxis erfahren Sie in der Ausgabe 06/2013 unserer Fachzeitschrift „Der fortschrittliche Landwirt“.

Aktualisiert am: 13.03.2013 08:14
Landwirt.com Händler Landwirt.com User