Lemken konnte Umsatz erneut steigern

Im abgelaufenen Geschäftsjahr konnte Lemken den Umsatz um 20 Prozent steigern. So konnte erstmals in der Firmengeschichte die 300 Mio. € Marke überschritten werden. Auch die Zahl der Mitarbeiter wurde erhöht.
Im abgelaufenen Geschäftsjahr erwirtschaftete Lemken 340 Mio. €.
Im abgelaufenen Geschäftsjahr erwirtschaftete Lemken 340 Mio. €.
Lemken schließt das Geschäftsjahr 2012 wieder mit einem Rekordergebnis ab. Insgesamt 340 Mio. Euro Umsatzerlöse hat die Lemken Gruppe im vergangenen Jahr weltweit erwirtschaftet und mit einer Zuwachsrate von 20 % erstmals die 300 Mio. Euro-Marke überschritten. Die Zahl der Mitarbeiter stieg auf 1.070.Auch die Investitionspläne des Landtechnikspezialisten dokumentieren den Wachstumskurs. Denn für die nächsten fünf Jahre plant Lemken neue Werkshallen sowie Produktions- und Versorgungsanlagen für über 50 Mio. Euro. Die zielen vor allem auf Erweiterungsmaßnahmen am Standort Alpen, um die Kapazitäten in der Fertigung und Montage erheblich auszuweiten. Mitte des Jahres 2013 soll außerdem mit dem Bau des neuen Entwicklungswerks begonnen werden, in dem die stark gewachsene Zahl an Ingenieuren und gleichzeitig die Versuchshalle untergebracht sein werden.
Die positive Geschäftsentwicklung resultiert aus Umsatzsteigerungen in fast allen Vertriebsgebieten. Im deutschen Heimatmarkt konnte Lemken 14% mehr umsetzen.Der Exportanteil stieg auf 73 %. Vom Umsatzwachstum konnten praktisch alle Produktgruppen profitieren. Besonders erfreulich war der Anstieg bei Pflügen, wo Lemken mit der neuen Anbaupfluggeneration Juwel mit DuraMaxx-Körpern sowie mit den neuen Aufsattelpflügen Diamant sein Programm deutlich aufgewertet hat. Insgesamt wurden knapp 15.000 Geräte an den deutschen Standorten in Alpen, Föhren und Meppen produziert.

Zur Homepage von Lemken

Aktualisiert am: 22.02.2013 18:23
Landwirt.com Händler Landwirt.com User