Lemken-Neuheiten mit frischem Glanz

Lemken hat in den letzten beiden Jahren seine Fertigung im Zentralwerk Alpen auf komplett neue Beine gestellt. Aber auch die Entwicklung neuer Produkte stand in dieser Zeit keinesfalls still.
Die neue Lackieranlage soll den „Edelsteinen“ von Lemken neuen Glanz und Wertbeständigkeit sichern.
Die neue Lackieranlage soll den „Edelsteinen“ von Lemken neuen Glanz und Wertbeständigkeit sichern.
In einer Zeit in der viele Unternehmen den Sparstift ansetzten, hat Lemken überdurchschnittlich viel investiert. Mit fast 32. Mio. Euro erweiterte Lemken die Produktionsfläche im Stammwerk in Alpen um etwa 50 %, was die größte Werkserweiterung in der 230-jährigen Geschichte von Lemken bedeutet. Das war auch der Anlass für Lemken 114 Agrarjournalisten aus über 20 Ländern zu den 9. Pressetagen nach Alpen zu holen.

Wirtschaftliche Entwicklung
Seit dem Jahr 2005 ist der Umsatz bei Lemken rasant angestiegen. In diesen fünf Jahren konnte das Geschäftsvolumen fast verdreifacht werden, was diese Werkserweiterung auch notwendig machte. Natürlich hat die anhaltende Wirtschaftskrise im Geschäftsergebnis 2009 von Lemken seine Spuren hinterlassen. Nach sieben Wachstumsjahren in Folge betrug der Rückgang im letzten Geschäftsjahr etwa 16 %. Mit 215 Mio. Jahresumsatz ist das aber noch immer das zweitbeste Ergebnis der Lemken-Geschichte. Während das Geschäft insbesondere in den GUS-Staaten stark zurückgegangen ist, konnte in den Stammmärkten Westeuropas nahezu das Volumen auf dem guten Niveau von 2008 gehalten werden. In Österreich hat Lemken z.B. um 31 % zugelegt.

Edelsteine in neuem Glanz
Herzstück der umfassenden Erweiterung in Alpen ist die neue Lackieranlage. Diese hatte für Lemken oberste Priorität bei den Investitionsmaßnahmen, da die alte Lackierung die sonst so strahlenden „Edelsteine“ aus dem Niederrhein oft schon nach kurzer Zeit erblassen ließen. Sie war auch bei unseren Maschinentests immer wieder Anlass für Kritik. Damit sollte seit November des Vorjahres nun endlich Schluss sein, da seit diesem Zeitpunkt alle Produkte auf die neue Lackierung umgestellt sind.
Bei dieser neuen Kathodischen Tauchlackierung (KTL) werden die Lackpartikel durch einen kontrollierten Stromfluss auf der Oberfläche der Geräte abgeschieden. Anschließend wird der Lack in einem Hochtemperaturofen mit etwa 160 °C eingebrannt.
Diese neue KTL-Anlage zog eine Umstellung der Fertigung nach sich. Wurde bisher vor der Lackierung die Maschine nahezu komplett montiert, erfolgt jetzt die Lackierung der einzelnen Komponenten zur anschließenden Montage. Dazu wurde die Montage in den bestehenden Hallen komplett umgebaut und mit vier zusätzlichen Hallen erweitert.
Zu guter Letzt wurde auch noch die Auslieferung durch den Bau eines neuen Versandzentrums effizienter gestaltet.

Lemken in Asien
Neben diesem Kraftakt im Zentralwerk hat Lemken auch in Russland etwa 6 Mio. Euro in den Aufbau eines Vertriebs- und Servicezentrums gemeinsam mit Grimme investiert. Etwa 130 km südwestlich von Moskau findet am 20. Mai die Eröffnung der neuen Niederlassung Kaluga statt. Weiters haben die Alpener Ackerbauspezialisten die Märkte in China und Indien im Visier. Koordiniert von der neuen Repräsentanz in Peking hat Lemken in China mit dem Aufbau eines Händlernetzes begonnen. In Indien soll im Laufe des nächsten Jahres am neuen Standort in Nagpur – mitten auf dem indischen Subkontinent – eine Produktionsstätte für den Bau von zwei- und dreischarigen Anbaupflügen entstehen.
Trotz dieses gewaltigen Werkumbaus haben sich die Lemken-Produktentwickler nicht auf ihren Lorbeeren ausgeruht sondern wie man es von Lemken gewohnt ist neue Innovationen vorangetrieben. Die bereits auf der Agritechnica als Prototyp oder Vorserienmaschine gezeigten Neuheiten wurden jetzt erstmals im Feldeinsatz vorgestellt. Daneben gab es aber auch weitere Neuheiten, die erstmals einem Fachpublikum vorgestellt wurden.

Landwirt-Tipp
Weiter Infos und Bilder zur Werkserweiterung sowie zu den Lemken-Neuheiten finden Sie im Internet unter: www.landwirt.com/landtechnik

Autor: Ing. Johannes PAAR, Bad Blumau


Aktualisiert am: 21.04.2010 16:57
Landwirt.com Händler Landwirt.com User