Lemken: Buch über Zukunfts-Ackerbau

Obgleich die Wahl der richtigen Mechanisierung im Ackerbau wesentlich für die Arbeitserledigungskosten ist, lässt sich das Bestellverfahren vieler Betriebe noch optimieren. Lemken geht deshalb einen völlig neuen Weg, dem Anwender praktische Entscheidungshilfe zu geben.
Der Leitfaden „Zukunftsweisender Ackerbau - Bestellverfahren aus der Praxis“ mit Beispielen und Kalkulationsrechnungen für verschiedene Mechanisierungs­ketten ist in Kooperation mit dem DLG-Verlag entstanden und soll Landwirten und Lohnunternehmern als Entscheidungshilfe für die Optimierung ihrer eigenen Bestellverfahren dienen. Als Spezialist für den professionellen Pflanzenbau will Lemken damit seine Kompetenzen und Erfahrungen für eine kostenbewusste und zukunftsfähige Landwirtschaft komprimiert und praktisch nutzbar machen.

Inhaltlich begleitet wurde das neue Buch von DLG-Vorstandsmitglied Carl Christian von Plate Freiherr von Stralenheim, der außerdem Vorsitzender des DLG-Testzentrums Technik & Betriebsmittel ist. Für das Vorwort konnte Prof. Thomas Rademacher vom Lehrstuhl Agrarwirtschaft der Fachhochschule Bingen gewonnen werden. Zu den Kalkulationsrechnungen trug das Betriebswirtschaftliche Büro Göttingen seine Expertise bei.

Im dem Buch werden auf 176 Seiten zweisprachig in deutsch und englisch verschiedene Verfahrensketten, Fruchtfolgen und die dafür eingesetzte Landtechnik zur Bodenbearbeitung und Aussaat beschrieben. Eine von Experten empfohlene Maschinenausstattung steht jeweils der gelebten Praxis auf den acht Beispielbetrieben in Deutschland und im europäischen Ausland gegenüber.

Einen zusätzlichen Nutzen bietet die zum Buch gehörende CD, mit der die Beispielrechnungen auf die Situation des eigenen Ackerbaubetriebs übertragen werden können. Dabei lassen sich sowohl die für den Anbau verschiedener Feldfrüchte erforderlichen Maschinen in unterschiedlichen Verfahrensketten als auch die jeweiligen Verfahrenskosten in Abhängigkeit von der jährlichen Auslastung eingeben und kalkulieren.

Das neue Lemken-Buch kostet 17,90 Euro und ist über den Lemken-Fachhändler sowie über den DLG-Verlag und den Eilbote Verlag erhältlich.


Aktualisiert am: 06.09.2006 08:56
Landwirt.com Händler Landwirt.com User