Leica Geosystems stellt neue Funktion für das Leica mojo3D vor

Leica Geosystems erweitert das Leica mojo3D im Bereich der automatischen Teilbreitenkontrolle. Mit dieser Ergänzung reagiert das Unternehmen direkt auf Markt- und Kundenbedürfnisse, nur wenige Wochen nach Markteinführung der Option Ultimative Kontur, Aufzeichnung der Feldgrenzen und der Möglichkeit, die GLONASS-Satelliten als Upgrade zu nutzen.
Bild: Leica Geosystems Monitor
Bild: Leica Geosystems Monitor
Die automatische Teilbreitenkontrolle setzt auf bestehende Spritzcomputer, die kompatibel mit dem bestehenden Teilbreitenkontroller sind. Die Teilbreitenkontrolle ist mit einem einzelnen Kabel und dem Software-Schlüssel innerhalb weniger Minuten mühelos installiert.
Leica Geosystems bietet Landwirten einfache, zuverlässige und preiswerte Spurlenksysteme für die Präzisionslandwirtschaft, um ihre Produktivität zu erhöhen. Das Verringern der Fahrspuren auf ein Minimum und das Vermeiden von Überlappungen helfen Arbeitszeit und Betriebskosten zu sparen. Durch ihr flexibles Design lassen sie sich an die geforderte Genauigkeit und Ihre betrieblichen Bedürfnisse anpassen. Sie können in vielen landwirtschaftlichen Fahrzeugen und mit Anbaugeräten eingesetzt werden.

Zur Hompage von Leica Geosystems


Aktualisiert am: 12.04.2011 13:09
Landwirt.com Händler Landwirt.com User