Landwirtschaftskammer Österreich Präsidenten und Direktoren tagten in Wien

Verhandlungen zur GAP 2014–2020 und Besichtigung landwirtschaftlicher Exkursionsbetriebe sowie innovativer Projekte standen im Mittelpunkt des Treffens.
Präsidenten und Direktoren der LK Österreichs tagen in Wien v.li.:Präsident Ök.-Rat Franz Stefan Hautzinger (LK Burgenland), Präsident Ök.-Rat Ing. Franz Reisecker (LK Oberösterreich), Präsident Ing. Josef Hechenberger (LK Tirol), Präsident Ök.-Rat Ing. Johann Mößler (LK Kärnten), Präsident Ök.-Rat Gerhard Wlodkowski, (LK Steiermark und LK Österreich), Präsident StR. Josef Moosbrugger (LK Vorarlberg), Präsident Abg.z.NR Ing. Hermann Schultes (LK Niederösterreich), Präsident Abg.z.NR Ök.-Rat Franz Eßl (LK Salzburg), Präsident Abg.z.NR Ök.-Rat Jakob Auer (Österreichischer Bauerbund) und Präsident Abg.z.NR Ing. Franz Windisch (LK Wien). (c) LK Wien/Starz
Präsidenten und Direktoren der LK Österreichs tagen in Wien v.li.:Präsident Ök.-Rat Franz Stefan Hautzinger (LK Burgenland), Präsident Ök.-Rat Ing. Franz Reisecker (LK Oberösterreich), Präsident Ing. Josef Hechenberger (LK Tirol), Präsident Ök.-Rat Ing. Johann Mößler (LK Kärnten), Präsident Ök.-Rat Gerhard Wlodkowski, (LK Steiermark und LK Österreich), Präsident StR. Josef Moosbrugger (LK Vorarlberg), Präsident Abg.z.NR Ing. Hermann Schultes (LK Niederösterreich), Präsident Abg.z.NR Ök.-Rat Franz Eßl (LK Salzburg), Präsident Abg.z.NR Ök.-Rat Jakob Auer (Österreichischer Bauerbund) und Präsident Abg.z.NR Ing. Franz Windisch (LK Wien). (c) LK Wien/Starz
Die Tagung der LK Österreich, an der die Präsidenten und Direktoren der Landwirtschaftskammern aller österreichischen Bundesländer teilnehmen, findet vom 11. bis 13. Juli 2012 auf Einladung der Landwirtschaftskammer Wien und des Österreichischen Raiffeisenverbandes in Wien statt. Unter dem Motto „Stadtlandwirtschaft Wien - Vielfalt erleben“ werden den Verantwortungsträgern innovative Projekte und einzigartige Betriebe der Wiener Stadtlandwirtschaft präsentiert.

6000 ha landwirtschafltiche Nutzfläche in Wien
Windisch: Genuss aus Wien – Wiener Stadtlandwirtschaft leistet ihren Beitrag an der Lebensmittelversorgung
"Wien ist ein einzigartiger Ort des Genusses, der für alle unsere Sinne etwas zu bieten hat. Während wir beispielsweise beim Gehörsinn an musikalische Darbietungen der Extraklasse denken, können wir in punkto Geschmack und Geruch mehr als stolz darauf sein, dass wir etwa ein Drittel des verspeisten Gemüses selbst in 234 Wiener Spitzengärtnereien erzeugen, zeigt sich Abg. z. NR Ing. Franz Windisch, Präsident der LK Wien, stolz.
Rund 700 bäuerliche Familien betreiben auf fast .6000 ha landwirtschaftlicher Fläche Gemüse- und Obstbau, Acker- und Weinbau, und sie erzeugen Zierpflanzen in Gärtnereien, auf Feldern und in Baumschulen. „Wiens Bäuerinnen und Bauern sind Nahversorger für gesunde Lebensmittel, die bei einer jährlichen Wertschöpfung von rund 100 Mio. Euro nicht nur als Auftraggeber für die Wirtschaft fungieren, sondern insgesamt 3.500 Arbeitsplätze sichern“, stellte Gerhard Wlodkowski, Präsident der LK Österreich, fest.
Im Rahmen der Tagung stehen zudem Diskussionen und Beratungen über die zukünftige Agrarpolitik, vor allem in Hinblick auf die Verhandlungen der GAP 2014 bis 2020 im Mittelpunkt.

Autor:
Aktualisiert am: 12.07.2012 21:59
Landwirt.com Händler Landwirt.com User