Landwirte im ehrenamtlichen Dienst bei der Feuerwehr

Viele Landwirte sind neben ihrer beruflichen Tätigkeit zusätzlich ehrenamtlich tätig. Gerade Feuerwehren wissen dieses Engagement des freiwilligen, sozialen Handelns sehr zu schätzen. Mit ihrer Qualifizierung bei einem internationalen Wettbewerb zeigt sich nun einmal mehr die ausgezeichnete Leistung der Feuerwehr-Teams Mooskirchen, Ligist und Steinberg. Voten Sie jetzt mit.
Feuerwehren Mooskirchen, Ligist und Steinberg im Rennen um den internationalen Titel "Feuerwehrteam 2013".
Feuerwehren Mooskirchen, Ligist und Steinberg im Rennen um den internationalen Titel "Feuerwehrteam 2013".
Landwirte decken heutzutage mit ihrem umfangreichen Fachwissen und praktischen Denken viele Berufsgruppen ab. Sie sind Elektriker, Mechaniker, Tischler, Bäcker, Fleischer und nicht zuletzt auch Unternehmer. Sehr viele Landwirte sind neben diesen beinahe 24-Stunden-Job zusätzlich ehrenamtlich tätig, beispielsweise bei der Freiwilligen Feuerwehr. Die Vielseitigkeit des Landwirts findet dabei in verschiedensten Rettungseinsätzen ihre Anwendung, sei es bei einem Forstunfall, einem Brandeinsatz oder einem Verkehrsunfall. Demzufolge ist der Landwirt nicht nur „Der Held am Feld“, sondern auch ein Held, wenn es um das Wohl anderer geht.

Feuerwehr-Team des Jahres 2013
Am 26. März 2013 ereignete sich im Herzogbergtunnel im Packabschnitt der A2 Südautobahn ein folgenschwerer Massenunfall. Der Unfall passierte gegen Mittag, als ein Großteil der Florianis ihrer beruflichen Tätigkeit nachging. Sieben LKWs und knapp 20 PKWs waren bei dieser Karambolage beteiligt, 21 Leichtverletzte und drei Schwerverletzte die traurige Bilanz.
Die Feuerwehr Mooskirchen reichte den Bericht dieses Einsatzes vor einigen Monaten als Beitrag für den „Conrad Dietrich Magirus Preis 2013 – International“ ein. Bei diesem Wettbewerb waren alle Feuerwehren weltweit aufgerufen, über ihre aufregendsten Einsätze zu berichten. Eine renommierte Fachjury wählte nun aus einer Vielzahl von Einsendungen die besten zehn Einsatzberichte aus, die sich von 23.09.2013 bis 16.10.2013 einem Online-Voting stellen. Mit ihrem Einsatzbericht über den schweren Unfall im Herzogbergtunnel haben es die Feuerwehren Steinberg, Ligist und Mooskirchen nun unter die besten Zehn geschafft und sind daher im Rennen um den Titel „Feuerwehr-Team des Jahres 2013“.
Perfektes Teamwork und Einsatzwillen waren Parameter für das erfolgreiche Retten zahlreicher Menschenleben.
Perfektes Teamwork und Einsatzwillen waren Parameter für das erfolgreiche Retten zahlreicher Menschenleben.


Zeigen Sie Einsatz und voten Sie mit
Es ist für die Feuerwehren nicht nur ein einmaliges Erlebnis für einen derartigen Award nominiert zu werden, sondern auch eine besondere Auszeichnung für alle Bäuerinnen und Bauern, die Ihre Freizeit und Gesundheit ehrenamtlich für das Wohl anderer einsetzten.
Voten Sie daher mit und unterstützen Sie die Feuerwehr-Teams Mooskirchen, Ligist und Steinberg mit ihrer besonderen Leistung „Nightmare szenario in the Herzogbergtunnel“ bei der Wahl zum Feuerwehr-Team 2013.

Hier können Sie mit voten:
www.world-of-firefighters.com/vote

Autor: Teresa Fritsch
Aktualisiert am: 15.10.2013 08:50

Mehr Infos zeigen
Landwirt.com Händler
  • Händlersuche
  • Händleranmeldung
  • Mediadaten
Landwirt.com User
  • Einloggen
  • Registrieren
Unternehmen
  • Kontakt
  • Team
  • Datenschutzerklärung
  • Datenschutzinformation
  • Nutzungsbedingungen
  • Geschäftsbedingungen
  • Impressum
Apple Store
Get it on Google Play
HUAWEI AppGallery
Youtube