Landjugend Österreich: Neue Gesichter im Bundesvorstand

Vergangenes Wochenende fand in Bad St. Leonhard, Kärnten, die Frühjahrstagung der Landjugend Österreich statt. Neben der Diskussion der Schwerpunktthemen 2008 wurden im Rahmen der Generalversammlung auch personelle Veränderungen im Bundesvorstand der Landjugend durch Ergänzungswahlen vorgenommen.
Der aktuelle Bundesvorstand: (v.l.n.r. BL Kessel, BL-Stv. Wieser, BL Marold, Höllerl, BL-Stv. Pekovits)
Der aktuelle Bundesvorstand: (v.l.n.r. BL Kessel, BL-Stv. Wieser, BL Marold, Höllerl, BL-Stv. Pekovits)
Unter dem Wahlvorsitz des Präsidenten der Landwirtschaftskammer Kärnten Ök.Rat Walfried Wutscher wurden vergangenen Freitag Ergänzungswahlen des Bundesvorstands der Landjugend Österreich durchgeführt. Der Steirer Johannes Wieser wurde zum Bundesleiter-Stellvertreter gewählt. Er folgt damit Mag. Roland Weber nach, der nicht mehr kandidierte. Von Alexander Woertz, der ebenfalls aus dem Bundesvorstand ausgeschieden ist, übernimmt Wieser den Vorsitz des Bundesagrarkreises. „Mit Johannes Wieser, der durch seine Funktion als Agrarkreisleiter in der Steiermark viel Erfahrung in den Bundesagrarkreis und den Bundesvorstand einbringen kann, können wir auch weiterhin die wichtige Zielgruppe der Hofübernehmer und Hofübernehmerinnen ausgezeichnet betreuen“, freut sich Bundesleiter Johannes Kessel.

Der Oberösterreicher Leopold Höllerl wurde im Rahmen der Tagung für den internationalen Bereich in den Bundesvorstand kooptiert. Höllerl hat schon bisher die Landjugend in der CEJA, dem europäischen Rat der Junglandwirte, hervorragend vertreten. Er wird zukünftig besonders die Vertretung der Landjugend in internationalen Gremien betreuen. „Der Schwerpunktbereich „young & international“ der Landjugend ist schon jetzt ein sehr wichtiger Bereich. Durch die Vermittlung von Praktika in Europa und Übersee sowie durch den Landjugendaustausch wollen wir Jugendlichen ermöglichen, internationale Erfahrung zu sammeln. All das ist nur durch die Vertretung der Landjugend in diversen internationalen Gremien möglich. Wir freuen uns, dass wir durch Leopold Höllerl, der selbst im Ausland studiert, Unterstützung für diesen wichtigen Arbeitsschwerpunkt bekommen haben“, so Bundesleiterin Daniela Marold.

Mehr über die österreichische Landjugend


Aktualisiert am: 04.04.2008 10:33
Landwirt.com Händler Landwirt.com User