Landjugend Bundesentscheid 4er-Cup & Reden

Mayrhofen im Zillertal war von 14. bis 17. Juli der Austragungsort für den 52. Bundesentscheid 4er-Cup & Reden der Landjugend Österreich Ihre rhetorischen Fähigkeiten sowie Teamwork, Wissen und Geschicklichkeit stellten mehr als 100 Landjugendmitglieder aus ganz Österreich unter Beweis.
Mayrhofen im Zillertal war von 14. bis 17. Juli der Austragungsort für den 52. Bundesentscheid 4er-Cup & Reden der Landjugend Österreich
Mayrhofen im Zillertal war von 14. bis 17. Juli der Austragungsort für den 52. Bundesentscheid 4er-Cup & Reden der Landjugend Österreich
Im Teambewerb 4er-Cup zeigten die TeilnehmerInnen ihr Wissen zu den Jahresschwerpunkten der Landjugend „Lebensraum Wald“ und „Lifestyle [Land]Jugend“. Starkes Auftreten und überzeugende Meinungen wurden in den vier Kategorien des Bundesentscheids Reden gebo-ten. Über 100 begeisterte Landjugendmitglieder aus allen Bundesländern und aus Südtirol reisten mit zahlreichen Fans ins Zillertal um dort zu zeigen, was in ihnen steckt. Der Bundessieg beim Teamwett-bewerb 4er-Cup ging nach Oberösterreich. In den vier Kategorien des Redewettbewerbs überzeugten die RednerInnen aus Oberösterreich, Niederösterreich und Südtirol mit ihren rhetorischen Fähigkeiten.

Starke Teams beim 4er-Cup
Wissen, Geschicklichkeit, Kreativität und jede Menge Teamgeist legten die TeilnehmerInnen beim 4er-Cup an den Tag. Die Teams, bestehend aus zwei Burschen und zwei Mädchen, absolvierten gemein-sam mehrere Stationen zu unterschiedlichen Themenbereichen und versuchten möglichst viele Punk-te zu sammeln. Die besten vier Teams traten am Samstagabend im Finale gegeneinander an. Gold ging dabei an das oberösterreichische Team mit Sarah Maria Gasselsberger, Gertrud Kurz, Christian Hemetsberger und Clemens Benjamin Fellner. Das Team Kärnten, bestehend aus Sandra Edlacher, Anna Tauschitz, Patrick Illgoutz sowie Gernot Weratschnig holte sich Silber. Die Bronzemedaille ging ebenfalls nach Oberösterreich, an Magdalena Rührlinger, Sarah Zeilinger, Philipp Leitner und Johan-nes Rührlinger.

Die Landjugend hat viel zu sagen!
Bei den Redewettbewerben zählen vor allem Wirkung, Aufbau und Inhalt der Reden. Darüber hinaus achtet die Jury auf die Sprechtechnik und Aussagekraft. Schlagfertigkeit und Argumentation sind bei den Interviews im Anschluss an die Reden gefragt. Bei der Spontanrede – der Königsdisziplin der Redewettbewerbe, gibt es nach zwei Vorrunden ein spannendes KO-System, bei dem jeweils zwei Redner nach einer Minute Vorbereitungszeit zu demselben Thema reden und um den Aufstieg ins Finale kämpfen.

Gold für Niederösterreich, Oberösterreich und Südtirol
In der Kategorie vorbereitete Rede Gruppe I (unter 18 Jahre) überzeugte Andrea Berger aus Nieder-österreich die Jury mit ihrer Rede zum Thema „Höher, schneller, weiter – Leistungssport“. Hochkaräti-ge Reden und kritische Meinungen boten die TeilnehmerInnen der Kategorie vorbereitete Rede Grup-pe II (über 18 Jahre) ihren ZuhörerInnen. Als Sieger dieser Kategorie geht der Oberösterreicher Leo-pold Höllerl hervor - sein Redethema war "Energie, nein danke!". Bei den Präsentationsreden ging die Goldmedaille ebenfalls nach Oberösterreich. Maria Heigl fesselte die Jury und das Publikum mit ihrer Präsentation "Mama wer bist du?“. Nach den spannenden Duellrunden in der Kategorie Spontanrede konnte sich Marita Gasteiger aus Südtirol durchsetzen und sicherte sich somit die Goldmedaille.


Autor:
Aktualisiert am: 18.07.2011 13:37
Landwirt.com Händler Landwirt.com User