Landestag der Milchviehhaltung in Wels

Politische Rahmenbedingungen und das Betriebsmanagement für Milchviehbetriebe stehen am 29.11.2012 im Mittelpunkt des diesjährigen Landestags der Milchviehhaltung im Haus der Landwirtschaft in Wels.
Beim Landestag der Milchviehhaltung erfahren Sie über nützliche Hilfsmittel und Ansatzpunkte für das Betriebsmanagement.
Beim Landestag der Milchviehhaltung erfahren Sie über nützliche Hilfsmittel und Ansatzpunkte für das Betriebsmanagement.
Der Vormittag widmet sich politischen Themen und deren Einfluss auf die Milchviehhaltenden Betriebe. So gibt der Kammerpräsident Reisecker einen Überblick über die aktuellen Entscheidungen in der Agrarpolitik. DI Johannes Fankhauser von der LK Österreich wird sich dann etwas detaillierter mit dem aktuellen Diskussionsstand der Reform der gemeinsamen Agrarpolitik (GAP 2014-20) auseinandersetzen. Dr. Leopold Kirner bespricht Abrundung mit möglichen Auswirkungen der Entscheidungen und der damit einhergehenden Herausforderungen für die Milchviehhalter bis 2015 – also bis zum Auslaufen der Quotenregelung. Der Landestag der Milchviehhaltung bietet darüber hinaus aber auch produktionstechnische Themen. Die Strukturen in der Milchviehhaltung unterliegen einer ständigen Entwicklung. Dies fordert die Betriebsleiter entsprechend auch im Management. Dr. Anke Römer aus Norddeutschland wird dazu einige nützliche Hilfsmittel und Ansatzpunkte für das Betriebsmanagement liefern. Leider ein permanentes Problem stellen für viele Betriebe Kälberkrankheiten und Kälberverluste dar. Dazu wurde mit Dr. Hans-Jürgen Kunz vom Lehr- und Versuchszentrum Futterkamp ein anerkannter Fachmann geladen, um in dieser Thematik den einen oder anderen guten Tipp und Hinweis für die tägliche Arbeit mit den Kälbern zu geben. Anmeldung unter info@lfi-ooe.at oder 0732/6902-1500.


Aktualisiert am: 18.11.2012 14:26
Landwirt.com Händler Landwirt.com User