Lammfleisch-Innovationspreis in Tirol verliehen

Der Tiroler Schafzuchtverband hat erstmals einen Preis für besondere Verdienste um die Schafzucht des Landes vergeben. Teilnahmeberechtigt waren Einzelpersonen, aber auch Firmen und Gastronomen.
Die Nachfrage nach Qualitätsprodukten von Lamm und Schaf steigt.
Die Nachfrage nach Qualitätsprodukten von Lamm und Schaf steigt.
Der Sieger des ersten Lammfleisch Innovationspreises ist in der Kategorie Innovation das Hotel Bergland. In Kategorie Lebenswerk wurde Leo Pfurtscheller ausgezeichnet. Schaf- und Ziegenprodukte sind längst keine Randerscheinungen auf der Speisekarte mehr. Die Möglichkeiten der Fleischzubereitung sind vielfältig wie nie zuvor und erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, auch bei den Käsesorten findet sich etwas für jeden Gaumen. Gerade in Tirol findet man eine Vielfalt an lokalen Spezialitäten, die die bodenständige Wirtshauskultur unterstreichen. „Es sind die hochwertigen heimischen Produkte unserer Bauern, die sowohl die Tiroler Gastronomie als auch unsere Gäste besonders schätzen", sagt Landeshauptmann-Stellvertreter Anton Steixner.

"Schaf- und Ziegenfleischprodukte isst man nicht jeden Tag, es wird immer mehr zum "Genuss für besondere Anlässe", ergänzt LK-Präsident Josef Hechenberger. Ziel ist es, mit gezielten Marketingschwerpunkten die Vermarktung zu forcieren und, je nach jahreszeitlichem Angebot, die entsprechenden Spezialitäten besonders zu bewerben. (AIZ)


Aktualisiert am: 30.03.2012 11:10
Landwirt.com Händler Landwirt.com User