Lambacher Schweinefachtag

Am 14. Jänner fand mit dem Lambacher Schweinefachtag ein Highlight der oberösterreichischen Schweinebranche statt.
Der Lambacher Schweinefachtag war sehr gut besucht
Der Lambacher Schweinefachtag war sehr gut besucht
Die Veranstaltung im Stift Lambach war mit rund 350 Personen sehr gut besucht und somit auch heuer wieder ein voller Erfolg.

Erstmals wurde dieser große Schweinefachtag als Co-Produktion der Fachschule Lambach und der Fachzeitschrift Der fortschrittliche Landwirt organisiert.

Nach der Begrüßung präsentierte Dipl. HLFL Ing. Hannes Mader mit den traditionellen Lambacher Praxistipps die Ergebnisse der Praxisversuche der Fachschule Lambach. Im Anschluss versuchte Ing. Franz Reisecker, Vizepräsident der LK OÖ, einen Ausblick auf die Agrarpolitik der nächsten 5 Jahre zu geben.

Nach einem äußerst gelungenen Vortrag von Dr. Alfred Griessler (Traunkreis Vet Clinic) zum Thema „Das Gesäuge der Zuchtsau“, hielt Mag. Stefan Fucik (LK NÖ) ein lebhaftes Referat zum Tiertransportgesetz.

Nach der Mittagspause widmete sich Dipl. Ing. Bernhard Feller von der Landwirtschaftskammer Nordrhein -Westfalen dem Vergleich von Lüftungssystemen. Den anschließenden Vortrag aus der Praxis hielt der steirischen Ferkelerzeuger Alois Telser, der 2007 über 27 abgesetzte Ferkel pro Sau und Jahr erreichte.

„Was muss ein Ferkel oder ein Schlachtschwein mindestens kosten, um die Vollkosten am Betrieb zu decken?“ Diese Frage beantwortete Ing. Manfred Oberer (SBS Gleisdorf) anhand praktischer Beispiele. Zum Abschluss prognostizierte DI Johann Stinglmayr (VLV und LK OÖ) die Situation am Schweinemarkt im Jahr 2009.

Tagungsband


Autor:
Aktualisiert am: 21.01.2009 16:41
Landwirt.com Händler Landwirt.com User