Lagerhaus nimmt neue Superethanol-Tankstelle in Betrieb

Am 23. September hat das Lagerhaus Marchfeld in Lassee eine neue Tankstelle für SuperEthanol (E85) in Betrieb genommen. Die Raiffeisen Lagerhäuser unterstreichen mit der mittlerweile dritten Tankstelle im Verbund ihre Vorreiterrolle beim Aufbau eines flächendeckenden Tankstellenetzes für Biokraftstoffe. Weitere Umrüstungen innerhalb des Lagerhaus Tankstellennetzwerkes sind noch für heuer geplant.

Lagerhaus Obmann DI Dr. Johann Lang, Genol Marketingleiter DI Hans Ledl und Landwirtschaftskammer Präsident NR Ing. Hermann Schultes bei der Eröffnung der neuen Lagerhaus SuperEthanol (E85) Abgabestelle in Lassee (v.l.n.r.).
Lagerhaus Obmann DI Dr. Johann Lang, Genol Marketingleiter DI Hans Ledl und Landwirtschaftskammer Präsident NR Ing. Hermann Schultes bei der Eröffnung der neuen Lagerhaus SuperEthanol (E85) Abgabestelle in Lassee (v.l.n.r.).
Das Lagerhaus Marchfeld stellt mit dem Umbau der Tankstelle in Lassee die Verfügbarkeit von SuperEthanol im Bezirk sicher und bietet mit dem Tankkartensystem die Möglichkeit rund um die Uhr Treibstoffe zu attraktiven Preisen zu beziehen.

E85 punktet durch Umweltverträglichkeit und Versorgungssicherheit
Verglichen mit herkömmlichem Treibstoff besticht Bioethanol in erster Linie durch seine Umweltverträglichkeit. Bei ihrem Wachstum nimmt die Rohstoffpflanze (Weizen, Mais, Zuckerrübe) jene Menge CO2 auf, die später bei der Verbrennung im Motor freigesetzt wird. Der Großteil der benötigten Rohstoffpflanzen kann in Österreich angebaut werden, wodurch sich die Versorgungssicherheit auf dem Treibstoffmarkt erhöht. Eine Lebenszyklusanalyse der Agrana Bioethanolanlage in Pischelsdorf hat gezeigt, dass allein durch den Einsatz von Bioethanol aus Pischelsdorf die Treibhausgas-Emissionen im Transportsektor jährlich um bis zu 380.000 Tonnen reduziert werden können.
Für Biokraftstoffe spricht auch das Preisargument. Der Preis pro Liter SuperEthanol liegt aktuell 28 Cent unter jenem von Euro-Superbenzin. Neben Preis und Umweltverträglichkeit überzeugt E85 durch eine bessere Motorenleistung. Aus der höheren Oktanzahl des Bioethanols (bis zu 106 Oktan) resultieren 15 bis 20 Prozent mehr Leistung.

Umrüstung oder Umstieg auf Flexi Fuel-Fahrzeuge
Mit dem entsprechenden Umrüstsatz kann grundsätzlich jedes Benzinfahrzeug ethanoltauglich gemacht werden. Speziell taugliche Flexi Fuel-Fahrzeuge können mit dem umweltfreundlichen Treibstoff ebenso betrieben werden wie mit Super-Benzin. Die meisten großen Automobilkonzerne bieten mittlerweile Flexi Fuel-Modelle an.

Über Genol
Genol, das gemeinsame Tochterunternehmen der Raiffeisen Ware Austria AG (71% Anteil) und OMV (29% Anteil) ist der größte Energieversorger im ländlichen Raum und hinter OMV, BP und Shell die Nummer 4 am heimischen Energiemarkt. Genol ist darüber hinaus der größte Lieferant von Heizöl extraleicht und Marktführer im Absatz von verdichteter Biomasse (Pellets, Holzbriketts). Die Marke Genol gibt es seit den 50-er Jahren. Seit 1992 wird sie verstärkt überregional, als „exklusive Energiemarke“ der Raiffeisen Lagerhausgruppe genutzt. Die Lagerhäuser betreiben 500 Tankstellen unter der Marke Genol.


Autor:
Aktualisiert am: 30.09.2008 16:26
Landwirt.com Händler Landwirt.com User