Lagerhaus Feldtag großer Erfolg

Kategorien zum Thema: Landmaschinen Landtechnik Top
Die Landwirtschaft und alle, die damit zu tun haben, folgten dem Ruf der Lagerhäuser nach Grafenegg .
Top-Agrarisches Miteinander
Top-Agrarisches Miteinander
Das Wetter könnte schöner nicht sein. Wir sitzen im Auto und werden - je näher wir dem Schaugelände kommen - immer langsamer, weil tausende Besucher, so wie wir, zum Lagerhaus-Feldtag aufgebrochen sind. An diesem Tag werden 10. bis 15.000 Interessierte erwartet. Professionell weisen uns die Feuerwehrler auf die frisch abgeernteten Parkfelder ein. Alle Besucher werden beim Eingangsportal mit robusten Logotaschen und anderen Kleinigkeiten ausgestattet.

Zuerst das Handliche
Gleich links erregt eine weiße, langgestreckte Halle die Neugier der Besucher.Koje an Koje informieren hier Dienstleister und Betriebsmittelhersteller über das, was in der Landwirtschaft angesagt ist.
John Deere mit 680 PS Publikumsmagnet
John Deere mit 680 PS Publikumsmagnet
Sogar ein Anbieter mobiler Flaschenabfüllanlagen, der von den Wein- und Obstbauern ins Visier genommen wird, stellt hier aus. Weiter geht’s auf dem Weg zum Inneren des Schlossparks vorbei an kompakten Düngungs- und Pflanzenschutzgeräten. Das typische Kreischen arbeitender Motorsägen begleitet uns an surrenden Gartengeräten vorbei hin zum Festzelt.

Defilée der Prominenz
Die Blasmusik, die extra aus verschiedenen Regionen zusammengesetzt wurde, wartet auf den Dirigenten. Währenddessen nehmen die agrarische Politspitzen Österreichs an den vorderen Tischen Platz. Zustimmend wurden von Publikum die Forderungen der Festredner nach Einigkeit und Existenzsicherung aufgenommen.
Generaldirektor DI Reinhard Wolf bei launiger Eröffnungsrede
Generaldirektor DI Reinhard Wolf bei launiger Eröffnungsrede

Nachdem die weißgedirndelte, charmante Moderatorin zum Rundgang eingeladen hat, geht`s im Tross vorbei an kulinarischen Versuchungen hin zu den Versuchsparzellen für die Pflanzenbauer.

Superstar mit Raupen
Eingesprenkelt zwischen die Parzellen stehen beeindruckende Pflanzenschutz- und Präzisionsdüngegeräte, die auf uns Besucher wie Rieseninsekten wirken. „Alles was die Landwirtschaft bewegt“, lautete das vieldeutige Motto der Feldtage. Die Ausstellung der neuesten Entwicklungen in der Landtechnik lässt einen staunen. Allein die schiere Größe der Traktoren und der Bodenbearbeitungsgeräte fasziniert schon. Mähdrescher und Vollernter, so würde man glauben, können kaum noch größer werden als sie hier gezeigt werden. Alles überragend steht ein sicher zweimannshohes, glänzendes, grünes Ungetüm, das, wenn es nicht im klassischen Firmendesign präsentiert würde, leicht als etwas anderes als ein Traktor angesehen werden könnte: ein Traktor mit 4 Raupenlaufwerken und 680 PS. Die Lagerhäuser werden nicht oft in die Verlegenheit kommen, dieses überdimensionale Gefährt verkaufen zu dürfen. Schön anzuschauen und beeindruckend ist dieser „Lackl von einem Traktor“ trotzdem.

Solcherart überwältigt und mit etwas mehr Ahnung von dem, was die Landwirtschaft künftig bewegen wird, besteigen wir unseren Kleinwagen. Jetzt geht es ohne Stau an den reifenden Feldern vorbei nach Hause. Die Organisation bei den Feldtagen klappt eben bis zum Schluss.

Zur Homepage der RWA

Aktualisiert am: 11.06.2018 10:39
Diskussionsforum
Kleinanzeigen
Gebrauchtmaschinen
John Deere 8130 (5491 BStunden), 16/4 Powershift, 40 km/h
225 PS / 165.49 kW   HUF 25950000,--
Pegoraro TM 155
Breite: 155 EUR 1600,--
Lindner Geotrac 64
75 PS / 55.16 kW   EUR 42900,--
Sonstige LIPA/Willibald TLS 180
Breite: 180 EUR 1490,--
John Deere 8230 ILS (9567 BStunden), Schlepper mit PShift
250 PS / 183.87 kW   HUF 19550000,--