LK Tirol: Aktion Gärtnerei macht Schule

Das Gemeinschafts-Projekt „Schule in der Gärtnerei“ der Landwirtschaftskammer Tirol und von über 30 Tiroler Gärtnereien geht in eine neue Runde.
Bereits 3.000 Volksschüler wurden „unterrichtet“.
Kinder der 3. Klasse Volksschule Innsbruck-Reichenau besuchen das Gartenzelt der Tiroler Gärtner auf der Frühlingsmesse – v. l.: Peter Pfeifer (OM Tiroler Gärtner), DI Wendelin Juen (LK-Fachbereichsleiter Spezialkulturen und Markt), HR Dr. Reinhold Wöll (Landesschulinspektor), LK-Präsident Ing. Josef Hechenberger; Foto: LK Tirol/Anita Scheibmayr
Kinder der 3. Klasse Volksschule Innsbruck-Reichenau besuchen das Gartenzelt der Tiroler Gärtner auf der Frühlingsmesse – v. l.: Peter Pfeifer (OM Tiroler Gärtner), DI Wendelin Juen (LK-Fachbereichsleiter Spezialkulturen und Markt), HR Dr. Reinhold Wöll (Landesschulinspektor), LK-Präsident Ing. Josef Hechenberger; Foto: LK Tirol/Anita Scheibmayr
Bereits im letzten Jahr war die Aktion „Schule in der Gärtnerei“ von LK Tirol und Tiroler Gärtnern ein voller Erfolg. Das Projekt wurde 2011 als bestes Marketingprojekt im deutschsprachigen Gartenbau-raum ausgezeichnet. Mit praktischen spielerischen Übungen erfahren die Schulkinder mehr über Produktion und Verwendungsmöglichkeiten von Pflanzen. Die Gärtnerei wird zum Klassenzimmer, die Pflanzen zu Lehrern.

Schule in der Gärtnerei: Bezug zu Pflanzen lernen.
Bei einem Rundgang durch die Gärtnerei mit praktischen und spielerischen Übungen erfahren die Schulkinder, wie vielseitig und modern die Produktion und Verwendungsmöglichkeiten von Pflanzen sind. Die Gärtnerei wird zum Klassenzimmer, die Pflanzen zu Lehrern. 34 Gärtnereien ermöglichen 3.000 Volksschülern tirolweit die Teilnahme an dieser einzigartigen unentgeltlichen Aktion.
„Ich bin sehr dankbar für diese Initiative. Die Kinder lernen in der Praxis und verinnerlichen das Gesehen“, zeigt sich auch Landesschulinspektor Reinhold Wöll von der Aktion der Tiroler Gärtner begeistert.

Gartenbau: Hoher Stellenwert der Ausbildung.
Neben der Produktion von Topfpflanzen, haben auch Kräuter- und Schnittblumenanbau eine große Bedeutung. Von Beruf Gärtner zu sein, ist sehr vielfältig, denn nicht nur die Produktion und Pflege sind Teil der Arbeit, sondern auch fundiertes Wissen für die Kundenberatung und das Eingehen auf die individuellen Kundenwünsche.


Autor:
Aktualisiert am: 15.03.2012 13:24
Landwirt.com Händler Landwirt.com User