LFS Obersiebenbrunn: Unterricht am Feld

Learning by doing war das Motto der Projektwoche an der LFS Obersiebenbrunn.
Schüler bei der Herbstarbeit
Schüler bei der Herbstarbeit
Im Mittelpunkt stand die Vorbereitung auf die Pflichtpraxis am Ende des 2. Jahrganges. An zwei Tagen wurden von den Schülern in Kleingruppen die Direktsaat und die konventionelle Saat von Winterweizen mit allen Bearbeitungsschritten durchgeführt. Um am Puls der Zeit zu sein wurden modernste Traktoren und Geräte unter Anleitung von Lehrern und Bediensteten der Schule eingesetzt. Dies war nur durch die großzügige Unterstützung der Firmen Katzler, Schreiber, Agrotech, Lagerhaus Marchfeld und TechnikCenter möglich. Das pflanzenbauliche, landtechnische und betriebswirtschaftliche Rüstzeug konnte in projektorientierten Unterrichtseinheiten erarbeitet werden. Dabei griffen die Schüler auf die Erkenntnisse aus den Praxistagen und auf die Erfahrungen und Zahlen aus dem elterlichen Betrieb zurück und ergänzten diese mit dem notwendigen Fachwissen.

Landwirtschaftsmeister Johann Peter Windhaber aus Untersiebenbrunn, Vater eines Schülers der Klasse, gab Einblick in seine Betriebsführung. Er führte den Schülern vor Augen, wie wichtig kostenbewusste Produktion und hohes Fachwissen für die erfolgreiche Führung eines Betriebes sind. Praxisbetreuer Ernst Ambros meint dazu: An diesem Projekt sieht man, wie wichtig projektorientiertes Lernen ist, damit Theorie und Praxis erfolgreich verknüpft werden können.


Autor:
Aktualisiert am: 02.11.2011 11:15
Landwirt.com Händler Landwirt.com User