Kverneland perfektioniert CT-line

Kürzlich stellte die Führung der Kverneland-Group in Brehna (Nähe Leipzig) die Ziele für die nächsten Jahre sowie neue Produkte in der Bodenbearbeitung und Sätechnik vor.

Großer Saattank direkt auf der Kreiselegge.
Großer Saattank direkt auf der Kreiselegge.
Die Entwicklung des Kverneland-Konzerns war in den letzten Jahren nicht immer von glücklicher Hand vorbereitet, sie stellte sich oft als eine Berg- und Talfahrt dar. Bis 2001 war die Entwicklung durch Wachstum geprägt, was zwischenzeitlich zu einem finanziellen Engpass führte. Daher folgten Jahre der Konsolidierung. Diese Reorganisation hat auch zur Reduktion von Produktionsstandorten und einer Straffung der Markenstruktur geführt. Seither konzentriert man sich auf acht namhafte Marken und versucht wieder deren Kompetenzbereiche mit den dazugehörigen Leitprodukten hochzuhalten: Kverneland in der Bodenbearbeitung, Accord in der Saat, Rau in der Pflanzenschutztechnik und Vicon in der Futterernte.

Neben der Bekanntgabe neuer strategischer Ziele hat Kverneland auch eine Reihe von Produktinnovationen vorgestellt. Die für den österreichischen Markt wichtigsten Innovationen haben wir für zusammengestellt. Bilder und Infos zu diesen Neuheiten von Kverneland finden Sie unter der neuen Internetadresse: http://technik.landwirt.com

Autor: Ing. Herbert PICHLER, Bildungswerkstatt Mold


Autor:
Aktualisiert am: 21.09.2006 11:13
Landwirt.com Händler Landwirt.com User