Krapfenrezepte für den Fasching

Österreich ist ein Land der Traditionen. Dies natürlich auch im Bereich verschiedener regionaler und saisonaler Spezialitäten. Krapfen für die Faschingszeit sind dafür ein ganz besonders vielfältiges Beispiel.
Die Krapfen sind aus der Faschingszeit nicht mehr wegzudenken.
Die Krapfen sind aus der Faschingszeit nicht mehr wegzudenken.
Klassische Faschingskrapfen

250 g glattes Mehl
250 g griffiges Mehl
(oder 500 g Universalmehl)
30 g Germ (Hefe)
¼ l Milch
1 TL Salz
3 Dotter
50 g Butter
60 g Staubzucker
1 EL Rum
Zitronenschale, Vanillezucker

Fett zum Herausbacken

Zubereitung:
Mehl in eine Schüssel geben. in der Mitte eine Mulde machen, die Germ hineinbröseln, mit wenig warmer Milch verrühren und aufgehen lassen (ev. Msp. Zucker dazugeben). In der Zwischenzeit die Milch erwärmen (lauwarm – Fingerprobe), Dotter, zerlassene Butter, Staubzucker, Vanillezucker und Rum hinzufügen, sehr gut verrühren. Das Salz am Schüsselrand entlang hineinstreuen, ebenfalls die Zitronenschale. Einen geschmeidigen, nicht zu festen Teig bereiten, diesen gut abschlagen. Gleich anschließend in 65 – 70 g schwere Stücke teilen und schleifen. Die Krapfen auf ein gut bemehltes Holzbrett legen, mit einem Geschirrtuch zudecken und ca. 1 Stunde aufgehen lassen – sie müssen „federleicht“ sein. In der Zwischenzeit das Fett erhitzen (160 – 165 °C), die Krapfen mit der schönen Seite nach unten vorsichtig in das Fett einlegen, zugedeckt ca. 4 min. backen, umdrehen und nochmals 4 min. offen backen, auf einer Küchenrolle abtropfen lassen. Noch warm mit Marillenmarmelade füllen.

Weitere Rezepte wie die Schneckenkrapfen mit Honig und Mohn, den Tiroler Kirchtagskrapfen, Pinzgauer Blattlkrapfen, Steirische Grammelkrapfen oder Käsekrapfen finden Sie in der Ausgabe 3/2012 des fortschrittlichen Landwirts.

Autorin: Dipl.päd. Ing. Ingrid Fröhwein

Weiters in dieser Ausgabe:

  • Lass uns doch Freunde bleiben – Wenn Liebe geht und die Freundschaft kommt
  • Shiatsu für den Haus- und Hofgebrauch
  • Serie Gartengestaltung: Planung der Wege



Aktualisiert am: 23.01.2012 13:51
Landwirt.com Händler Landwirt.com User