Kräftige Milchpreisanhebung bei FrieslandCampina

Der niederländische Molkereikonzern FrieslandCampina erhöht den Milchauszahlungspreis in diesem Monat gegenüber April um 2,25 Cent pro Kilogramm. Als Basis gilt jedoch ein Fettgehalt von 4,4 und ein Eiweißgehalt von 3,5%.
Die niederländische FrieslandCampina setzt mit der Milchpreiserhebung ein gutes Zeichen.
Die niederländische FrieslandCampina setzt mit der Milchpreiserhebung ein gutes Zeichen.
„Nach Verrechnung der Zu- und Abschläge wird sich das Milchgeld eines Betriebes mit 500.000 kg Milch im Mai für jeweils 100 kg Milch auf 28,42 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer belaufen“, teilte FrieslandCampina mit. Basis für diese Kalkulation ist allerdings ein Fettgehalt von 4,4% und ein Eiweißanteil von 3,5%. Der größte Teil der Preisanhebung werde durch den anhaltenden Preisanstieg für Erzeugermilch in Deutschland, Dänemark, den Niederlanden und Belgien verursacht. Ferner komme es zu einer positiven Korrektur, da das Preisniveau in diesen Ländern in den letzten Monaten höher als bei Feststellung des Garantiepreises gewesen sei, betonte das Unternehmen.

Saisonaler Abschlag von 2,30 Cent
Der Garantiepreis ist vom Firmenergebnis unabhängig und basiert auf dem durchschnittlichen Milchpreis in Deutschland sowie den von den Erzeugern bei Arla in Dänemark, Bel Leerdammer, Cono Kaasmakers und DOC Kaas in den Niederlanden und den Milcobel-Lieferanten in Belgien erzielten Erlösen. Auf dieser Basis hat FrieslandCampina seinen Garantiepreis im Mai auf 31,50 Cent/kg angehoben. Dieser verringert sich für die Milcherzeuger allerdings um 2,30 Cent/kg aufgrund des von März bis Juni angewandten saisonalen Abschlags. (AgE)

Autor:
Aktualisiert am: 11.05.2010 14:27
Landwirt.com Händler Landwirt.com User