Kongskilde meldet sich zurück

Lange war es ruhig um den dänischen Hersteller Kongskilde. Doch nun will er mit neuen Produkten wieder durchstarten.
Der Delta Flex eignet sich sowohl für die flache, als für die tiefe Bodenbearbeitung.
Der Delta Flex eignet sich sowohl für die flache, als für die tiefe Bodenbearbeitung.
Kongskilde hat sich in der Vergangenheit vor allem einen Namen in der Getreidelagertechnik gemacht. Mit Akquisitionen von verschiedenen Landtechnikfirmen, wie zum Beispiel Överum oder Howard, mauserte sich das dänische Unternehmen nach und nach auch zum Bodenbearbeitungsspezialisten. Leider kam Kongskilde dadurch auch in finanzielle Schwierigkeiten. Inzwischen gehört der Hersteller zur dänischen Firma DLG. Bei der DLG handelt es sich um eine dänische Unternehmensgruppe, die 2008 einen Umsatz von über 5 Milliarden Euro erwirtschaftete. Sie bietet dem heuer 60-jährigen Unternehmen Kongskilde ein starkes Fundament für die Zukunft.

Neue Grubberserie
Neben den vielen Investitionen in die Produktion hat Kongskilde in den letzten Jahren auch einige neue Maschinen entwickelt. Das jüngste Beispiel ist ein dreibalkiger Grubber mit dem Namen Delta Flex. Er wird in den Arbeitsbreiten 2,5 m, 3 m, 4 m und 5 m als Anbaugrubber oder in gezogener Ausführung in den Breiten 4 m, 5 m, 6 m und 7 m angeboten. Die Basis bilden drei Zinkenreihen mit einem Strichabstand von 33 cm. Serienmäßig ist der Delta Flex mit Flügelscharen ausgerüstet um beim Stoppelsturz eine ganzflächige Bearbeitung zu gewährleisten. Die Flügel lassen sich beim Delta Flex demontieren. Somit kann der Grubber auch zur tiefen Bodenbearbeitung bis 25 cm eingesetzt werden. Nach dem Zinkenfeld folgt eine Einebnungseinheit. Hier hat der Kunde die Wahl zwischen einer Reihe Stahlzinken oder Hohlscheiben. Die Rückverfestigung erfolgt über eine von Kongskilde neu entwickelte Scheibenpackerwalze. Sie soll auch unter feuchten Bedingungen einwandfrei funktionieren.

Einfache Zinkensaat
Ebenfalls neu ist der Vibro Seeder. Die einfache Zinkensämaschine ist für die Aussaat bei der pfluglosen Bodenbearbeitung gedacht. Dabei wird die pneumatische Sätechnik von Nordsten in Verbindung mit einem neuen Federzinkengrubber von Kongskilde eingesetzt. Die Säschare sind an den Grubberzinken angebracht und verteilen das Saatgut in den vom Zinken gezogenen Schlitz. Die Saatgutbedeckung erfolgt über einen konventionellen Striegel vom bekannten Sämaschinenprogramm von Kongskilde. Der Vibro Seeder wird in Arbeitsbreien von 4 m bis 8 m angeboten. Laut Hersteller sollen Arbeitsgeschwindigkeiten bis 15 km/h möglich sein.

Autor: Stephan SCHMIDLIN, Wahlen (CH)


Aktualisiert am: 21.09.2009 15:23
Landwirt.com Händler Landwirt.com User