Get it on Google Play

Komplette Schweine direkt vermarktet

Kategorien zum Thema: Schweine Bio Direktvermarktung Top
Bei nahgenuss, einer neuen Vermarktungsplattform, werden ganze Schweine im Voraus verkauft. Für den Direktvermarkter bedeutet das: selbstbestimmte Preise, gesicherter Absatz und Wertschätzung der Kunden.
Die Plattform nahgenuss.at bietet eine einfache Möglichkeit, Bio-Fleisch direkt zu vermarkten. (Foto: YesPhotographers/shutterstock.com)
Die Plattform nahgenuss.at bietet eine einfache Möglichkeit, Bio-Fleisch direkt zu vermarkten. (Foto: YesPhotographers/shutterstock.com)
Bis vor kurzem hat Familie Schanes ihre Bio-Mastschweine noch ausschließlich partienweise verkauft. Ein LKW holt die Schweine am Betrieb ab und wenig später wird nach dem aktuellen Preis ausbezahlt. Doch dann tauchte ein junger Unternehmer namens Micha Beiglböck mit seiner Idee auf. Seitdem gibt es die Schweine vom Betrieb Schanes auch viertelweise zu kaufen und zwar direkt vom Betrieb, gebrauchsfertig portioniert. Für die Familie ist Micha Beiglböcks Konzept „nahgenuss“ eine willkommene Gelegenheit, mit einem Teil ihrer Schweine in die Direktvermarktung einzusteigen – ganz ohne Risiko und mit nur geringem Aufwand.

Fixe Preise ohne Risiko
Genau darum ging es den Brüdern Micha und Lukas Beiglböck, als sie im Oktober 2015 ihr Unternehmen nahgenuss gründeten: Direktvermarktern eine Plattform zu bieten, die ihnen bei der Vermarktung ihrer Tiere hilft und Konsumenten Zugang zu hochwertigem Fleisch ermöglicht. Und das funktioniert so: Jeder nahgenuss-Betrieb kann in der bereitgestellten Homepage Schweine zum Verkauf anbieten. Verkauft wird das Schwein viertelweise, es können also maximal vier Konsumenten zusammen ein Schwein online bestellen. Erst wenn das ganze Schwein bestellt ist, kommt der Verkauf zustande. Der Landwirt kümmert sich um Schlachtung, Zerlegung und Verpackung und die Kunden holen das bestellte Fleisch zu einem vereinbarten Termin am Betrieb ab.

Lesen Sie im vollständigen Artikel im aktuellen LANDWIRT 24/2016, wie sich die Vermarktung über nahgenuss.at rechnet und als einfacher Einstieg in die Direktvermarktung für Biobetriebe dienen kann. Bestellen Sie hier kostenlos und unverbindlich Ihr Probeheft Ausgabe 24/2016

Autor: Birgit Lang
Aktualisiert am: 07.12.2016 11:41
Lesen Sie mehr

20 Jahre Brotprämierung mit starker Beteiligung

Am 9. August hat die Expertenjury beachtliche 221 Brote verkostet und bewertet. Die Steirische Landesbrotprämierung jährt sich 2017 zum 20. Mal. Erstmals wurde auch der Brotback-Nachwuchs geehrt.

Die eigene Verkaufsfläche mieten

Ein eigener Hofladen mitten im Zentrum? Mit dem System von ’s Fachl kann auch der kleinste Direktvermarkter eine Verkaufsfläche in bester Lage mieten und seine Produkte ganz bequem verkaufen.

10 Jahre Genusskrone: Siegerprodukte auf Tour

Zum zehnjährigen Jubiläum der Prämierung geht die GenussKrone mit den besten regionalen Spezialitäten auf Verkostungstour. Ende des Sommers geht's los, hier die Termine.

So schreiben Sie bessere E-Mails

Schlampige E-Mails können zu Missverständnissen führen, einen schlechten Eindruck hinterlassen und sogar geschäftsschädigend sein. Wir geben Tipps für gelungenen Mail-Verkehr.

Kräuter und Früchte dörren und trocknen

Die reichen Schätze des Sommers wie Kräuter und Früchte können durch Trocknung haltbar gemacht werden. Welche Verfahren es gibt und welche Methode sich für welche Produkte eignet, erfahren Sie hier.

1. Alpenländische Lammwurstprämierung

Prämierungen für bäuerliche Erzeugnisse erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Zum ersten Mal lud die LK Tirol zu einer Produktprämierung speziell für Lammwürste auf – das Interesse und die Vielfalt waren groß.