Klassifizierungsdaten für Schweine und Rinder online abrufen

Seit rund einem Jahr sind die Klassifizierungsdaten aller namhaften Schlachtbetriebe in Österreich online abrufbar. Das Serviceangebot wird von Landwirten mit Internetanschluss derzeit noch in sehr geringem Umfang angenommen.
Die Agrarmarkt Austria als zuständige Behörde für die Klassifizierung schreibt allen Schlachtbetrieben mit einer wöchentlichen Schlachtmenge von mehr als 200 Schweinen und mehr als 20 Rindern die verpflichtende Installierung einer unabhängigen Klassifizierungs-EDV vor. Diese EDV wird ausschließlich durch den Klassifizierungsdienst bedient.

Einfacher Einstieg unter www.oefk.at

Auf der Startseite der Österreichischen Fleischkontrolle Ges.m.b.H (www.oefk.at) loggt man sich im Zugangsfeld mit den bestehenden AMA-Daten (7-stellige landwirtschaftliche Betriebsnummer = LFBIS-Nummer und AMA-Pincode) ein. Voraussetzung ist die Teilnahme des belieferten Schlachtbetriebes am ÖFK-System. Eine Liste mit den teilnehmenden Schlachtbetrieben der einzelnen Bundesländer finden Sie unter der Rubrik „Schlachtbetriebe“ auf der Startseite der Homepage der Österreichischen Fleischkontrolle Ges.m.b.H.

Abfrage noch am selben Tag durchführen

In der Regel stehen die Schlachtdaten eines Schlachttages noch am Abend des Schlachttages für die Onlineabfrage zur Verfügung. Eine rasche Abfrage ist für die Kontrolle des Klassifizierungsergebnisses sehr wichtig. Nur durch sofortiges Reagieren kann bei Reklamationsfällen eine Überkontrolle veranlasst werden. Diese muss spätestens am Morgen des nächsten Tages in die Wege geleitet werden. Weiters dienen die Originalklassifizierungsdaten zur Kontrolle der Schlachtabrechnung.



Hilfestellung bei Problemen

Zur Nutzung des Onlineservices ist lediglich ein Standard-PC oder Laptop mit Internetanschluss notwendig. Praktische Erfahrungen zeigen, dass bei richtiger Eingabe der Betriebsnummer und des AMA-Pincodes das System reibungslos funktioniert.

Wichtig: Ein fehlender AMA-Pincode ist direkt bei der AMA per Email anzufordern (genauere Informationen finden Sie auf der Startseite).

Bei Problemen füllen Sie das Informationsblatt auf der Homepage aus oder kontaktieren Sie das Büro der ÖFK oder des LfL per Email oder per Telefon (Quelle: www.oefk.at , DI Koblmüller).


Autor:
Aktualisiert am: 15.06.2009 13:22
Landwirt.com Händler Landwirt.com User