Kein AMA Gütesiegel bei BILLA

Weiterhin wird sich in den Fleischtheken von BILLA kein AMA Gütesiegel Fleisch finden. Die Verhandlungen zwischen Agrarmarkt Austria und REWE wurden ergebnislos beendet, bis auf weiteres, wie die Pressesprecherin von REWE Austria betont.
Als Argument dafür werden von REWE ersten Anzeichen für steigende Schweinepreise genannt. Diese würden auch den Ladenverkaufpreis von Schweinefleisch erhöhen. Zudem würde die Zusammenarbeit mit der AMA im Gütesiegelsegment ebenfalls den Einkaufspreis erhöhen. Diese Preiserhöhungen wolle man den Konsumenten – in einer derzeit leider nur über den Preis und nicht über die Qualität geführten Preisdiskussion für Lebensmittel – nicht auferlegen.

Bauernhofgarantie anstatt AMA-Gütesiegel bei BILLA.
Bauernhofgarantie anstatt AMA-Gütesiegel bei BILLA.
Insider berichten, dass dem Lebensmitteleinzelhandel für die Teuerung im Lebensmittelbereich von der Politik leichtfertig der „schwarze Peter“ zugeschoben worden sei und sich REWE eben nun dafür räche.
Der Geschäftsführer der Österreichbörse sieht in der Beendigung der Verhandlungen mit BILLA eine vergebene Chance zur Erhöhung der Gütesiegelwerbung. Laut Gesetz darf nur jener Anteil der AMA Marketingbeiträge für Gütesiegelwerbung verwendet werden, welcher der tatsächlichen Marktleistung entspricht. Zusätzlich wäre es ein geringfügig zusätzliches Einkommen für etwa 500 Mastbetriebe, die in die AMA Gütesiegelproduktion einsteigen könnten.

Zu erwähnen ist noch, dass Insider trotzdem davon ausgehen, dass REWE mittelfristig AMA Gütesiegel anbieten wird und dass BILLA mit der Bauernhofgarantie ebenfalls für österreichisches Schweinefleisch steht. Einziger Wehrmutstropfen ist, dass hier die Kontrolle nur konzernintern erfolgt.


Aktualisiert am: 13.03.2008 17:14
Landwirt.com Händler Landwirt.com User