Kalbinnenmast für Markenfleischprogramme

In Markenfleischprogrammen kann die Kalbinnenmast eine interessante Produktionsalternative sein. Die bestehenden Management- und Fütterungsanforderungen werden im Beitrag dargestellt.
Kalbinnen müssen gezielt gemästet werden – die Richtlinien der Vermarktungspartner sind jedenfalls einzuhalten.
Kalbinnen müssen gezielt gemästet werden – die Richtlinien der Vermarktungspartner sind jedenfalls einzuhalten.
Körperkondition in der Ausmast regelmäßig beurteilen!

Die Beurteilung der Körperkondition dient der Abschätzung des Ernährungszustandes (Fett- u. Fleischauflage) von Rindern. Mit etwas Erfahrung kann damit die Schlachtreife der Tiere abgeschätzt werden. Bei der Beurteilung wird der Ernährungszustand der Tiere mit Punkten von 1 bis 5 in 0,25 Punkteschritten bewertet. Extrem dünne Tiere erhalten 1,0 Punkte - extrem verfettete Tiere 5,0 Punkte. Der Zielwert ist die Fettklasse 3,0 (2,5-3,0). Vor allem in der Ausmast muss der Ernährungszustand regelmäßig im Auge behalten werden. Dabei werden der Schwanzansatz, der Sitzbeinhöcker, die „Behosung“, die Lende und die Rippen optisch und nach Möglichkeit auch durch Betasten beurteilt. Hier sollte eine Fettauflage sehr gut ertastbar sein. Je nach Ausmästgrad muss dann die Kraftfuttermenge und eventuell auch die Ausmastdauer angepasst werden. Zur Kontrolle der subjektiven Beurteilung kann das tatsächliche Klassifizierungsergebnis der Schlachtung herangezogen werden.


Autor:
Aktualisiert am: 08.07.2003 12:00
Landwirt.com Händler Landwirt.com User