Kälberverluste bei der Geburt verringern

Die Kälbersterblichkeit bei der Geburt hängt neben anderen Faktoren vor allem vom Geschlecht der Kälber und von der Körperkondition der Kühe ab. Zumindest teilweise kann der Tierhalter das Risiko für derartige Tierverluste reduzieren.
Kälber sollten im Idealfall ohne Geburtshilfe auf die Welt kommen.
Kälber sollten im Idealfall ohne Geburtshilfe auf die Welt kommen.
Im Rahmen einer Dissertation an der Tierärztlichen Hochschule in Hannover wurden in einem großen Milchviehbetrieb insgesamt 463 Abkalbungen über einen Zeitraum von 3,5 Monaten kontinuierlich beobachtet und zusätzlich verschiedene Daten zu den Muttertieren erfasst, um die Ursachen von Kälberverlusten bei der Geburt zu erforschen. Welche Faktoren für Totgeburten maßgeblich verantwortlich sind und was rund um die Geburt besser gemacht werden kann, erfahren Sie in Ausgabe 24 von "Der fortschrittliche Landwirt".

Autor: Dr. Jakob Groenewold, Landwirtschaftskammer Niedersachsen

Weiters in dieser Ausgabe:




Autor:
Aktualisiert am: 03.12.2010 09:51
Landwirt.com Händler Landwirt.com User