Kälberhaltung: Einzel-Iglus – die ideale Aufstallung für neugeborene Kälber

Das Einzeliglu bietet ein ideales Umfeld für die gesunde Entwicklung eines Kalbes. Leider werden immer noch viele Fehler gemacht. Die Mitarbeiter der Universitätsklinik werden täglich mit diesen Fehlern konfrontiert. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihr Haltungssystem verbessern können.
Die Iglus sollten idealerweise überdacht sein, um die Kälber vor Regen und direkter Sonnenbestrahlung zu schützen.
Die Iglus sollten idealerweise überdacht sein, um die Kälber vor Regen und direkter Sonnenbestrahlung zu schützen.
Die wichtigsten Kälberkrankheiten haben nicht nur eine Ursache. Verschiedene Fütterungs- und Haltungsfehler sowie mangelhafte Hygiene, insbesondere im Zusammenhang mit der Geburt sowie der Aufstallung und Tränkung, belasten die Kälber und schwächen ihre Widerstandskraft. Unter diesen Voraussetzungen können sich Erreger, mit denen die Tiere unter günstigen Bedingungen problemlos fertig werden, stark vermehren und schädigend auf die Kälber einwirken.

Keimdruck muss gering sein
Im Hinblick auf die Verringerung des Keimdruckes kommt der Aufstallung der Kälber in den ersten zwei bis drei Lebenswochen erhebliche Bedeutung zu. Oberstes Ziel in den ersten Wochen nach der Geburt muss sein, die Kälber einem möglichst geringen Keimdruck auszusetzen. Das neugeborene Kalb muss deshalb, unmittelbar nachdem es trocken gerieben wurde, getrennt von der Mutter unter besten Umweltverhältnissen aufgestallt werden. Die Stallgasse hinter den Kühen oder irgendwelche dunklen und feuchten Ecken im Kuhstall oder im Stall für ältere Kälber und Jungrinder sind hierfür deshalb nicht geeignet. Auch der direkte Kontakt mit gleichaltrigen Kälbern sollte in den ersten zwei Lebenswochen strikt vermieden werden. Dies schließt insbesondere auch die Aufstallung zu zweit oder gar in größeren Gruppen in Boxen im Stall oder auch in Gruppeniglus aus.

Ideales Klima im Einzeliglu
Das einzeln belegte Einzeliglu ist unter mitteleuropäischen Witterungsverhältnissen die optimale Aufstallung für neugeborene Kälber in den ersten Lebenswochen. Zu keiner Jahreszeit ist unter Stallbedingungen ein besseres Stallklima vorstellbar als im Außenbereich. Die UV-Strahlung der Sonne leistet zudem wertvolle Dienste bei der Erregerbekämpfung.

Autor: Dr. Günter RADEMACHER, Universität München


Autor:
Aktualisiert am: 23.10.2008 15:29

Mehr Infos zeigen
Landwirt.com Händler
  • Händlersuche
  • Händleranmeldung
  • Mediadaten
Landwirt.com User
  • Einloggen
  • Registrieren
Unternehmen
  • Kontakt
  • Team
  • Datenschutzerklärung
  • Datenschutzinformation
  • Nutzungsbedingungen
  • Geschäftsbedingungen
  • Impressum
Apple Store
Get it on Google Play
HUAWEI AppGallery
Youtube