KOTTE-Düngetechnik für Exaktversuche

Bereits im Oktober 2010 hat die Firma Kotte Landtechnik aus Rieste in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Agrarwirtschaft der Fachhochschule Südwestfalen in Soest erstmals ein rechnergestütztes Applikationsgerät für Gülle in Exaktversuchen gebaut, das nach vorgegebener Applikationskarte eine schnelle und ständige Mengenanpassung im Non-Stop-Betrieb ermöglicht.
Parzellen-Düngegerät in Arbeitsstellung: jeder Schlauch ist pneumatisch separat ansteuer- und sperrbar.
Parzellen-Düngegerät in Arbeitsstellung: jeder Schlauch ist pneumatisch separat ansteuer- und sperrbar.
Der Einsatz von Gülle bzw. Gärsubstraten aus Biogasanlagen nimmt an Umfang und Bedeutung erheblich zu. Stark steigende Mineraldüngerpreise führen dazu, dass Güllesubstrate im Pflanzenbau immer effizienter und umweltschonender eingesetzt werden müssen.
Aus dieser Situation heraus wenden sich viele Forschungseinrichtungen erneut diesem Thema zu. Das Problem: in den nach wissenschaftlichen Prinzipien aufgebauten Feldversuchen muss die Applikation mit hoher Präzision auf ca. 30 m² großen Parzellen erfolgen. Exakte Längs- und Querverteilung sowie eine geforderte Spannweite der Ausbringmengen zwischen 10 und 50 m³ stellen dabei sehr hohe Herausforderungen an die Technik.

Ansaugstutzen und Pumpentechnik der Parzellen-Düngetechnik von Kotte.
Ansaugstutzen und Pumpentechnik der Parzellen-Düngetechnik von Kotte.
Das Gerät der Firma Kotte ist als Heck-Anbaugerät mit einem Tankvolumen von 1.700 l ausgelegt. Bei dem Tank handelt es sich um den Behälter einer Pflanzenschutzspritze von Lemken. Die gesamte Technik wird über die Traktorzapfwelle mit Energie versorgt und mittels bordeigenem Hydrauliksystem sowie umfangreicher Steuerungs- und Regelungstechnik präzise und sicher gesteuert. Ein Bedienterminal auf dem Schlepper dient als zentrale Steuereinheit zur gezielten Applikation von Gülle auf die entsprechenden Parzellen. Integriert wurde eine Drehkolbenpumpe VX 136-105 Q von Vogelsang mit einer Pumpenleistung von maximal 1.200 l/min, ein eigener Ölvorratstank sowie ein Vogelsang Schleppschlauchverteiler SwingUp mit 6 m Arbeitsbreite. Der Schleppschlauchverteiler ist mit der pneumatischen Teilbreitenschaltung ComfortFlowControl ausgestattet. Jeder Schlauch ist einzeln abschaltbar so dass die Versuche in sehr variablen Systemen angelegt werden können.


Zur Homepage von KOTTE-LANDTECHNIK

Aktualisiert am: 14.02.2011 09:12
Landwirt.com Händler Landwirt.com User