Jungstierpreise in der Osterwoche unverändert

Kategorien zum Thema: Rindermarkt Rinder Deutschland News Top
Bei Jungstieren wird EU-weit von einem stabilen Angebot berichtet. Die Nachfrage ist uneinheitlich und wird regional – vor allem in Deutschland - als ruhig bezeichnet. Die Preise sind stabil.
Die Vorbereitungen auf das Osterfest bringen stabile Marktverhältnisse am Schlachtrindermarkt. Foto: Taferner
Die Vorbereitungen auf das Osterfest bringen stabile Marktverhältnisse am Schlachtrindermarkt. Foto: Taferner
Bei weiblichen Schlachtrindern ist das Angebot in den EU-Mitgliedsstaaten ausgeglichen, die Nachfrage ist stabil. Damit bleiben die Preise auf einem stabilen Niveau. In Österreich sind Angebot und Nachfrage bei Schlachtkühen unverändert, die Preise sind gleich wie in der Vorwoche.

Osterwoche bringt durchwegs stabile Preise

In Österreich ist das Angebot bei Jungstieren und Ochsen stabil, die Nachfrage unverändert - speziell bei Qualitätsfleischprogrammen lebhaft. Die Preise sind unverändert.

Bei Kalbinnen und Schlachtkälbern sind Angebot und Nachfrage ausgeglichen, die Preise sind unverändert.

Preiserwartungen netto für Woche 13 (26.03. – 01.04.2018)
Die angegebenen Basispreise sind Bauernauszahlungspreise (exkl. MwSt.) für Handelsklasse R2/3 ohne Berücksichtigung von Qualitäts- und Mengenzuschlägen!

Jungstier € 3,72

Kalbin € 3,19

Kuh € 2,58

Schlachtkälber € 5,85

Quelle: Österreichische Rinderbörse

Zu den Schlachtrinderpreisen der Vorwoche

Aktualisiert am: 27.03.2018 15:57
News vom Rindermarkt

Schlachtrindermarkt am Jahresende stabil

Zwischen den Weihnachtsfeiertagen sind kaum Markttendenzen feststellbar. Die Schlachtungen erfolgen überwiegend auftragsbezogen. Die Preise sind EU-weit stabil. Bei Schlachtkühen zeichnet sich eine leicht positive Tendenz ab.

Rinderschlachtungen für Feiertage vorbei

Die Schlachtungen für das Weihnachtsgeschäft sind in der dritten Dezemberwoche in den meisten EU-Ländern abgeschlossen, Angebot und Nachfrage sind ausgeglichen, die Schlachthöfe ordern auftragsbezogen. Das meldet die ARGE Rind.

Rindfleischmärkte stabil

Die EU-Rindfleischmärkte sind derzeit von stabilen Marktverhältnissen geprägt. Die Talsohle bei den Schlachtkuhpreisen scheint erreicht.

Höhepunkt der Schlachtkälbervermarktung

In der Schlachtkälbervermarktung wird diese Woche der Höhepunkt erreicht. Die Preise sind stabil. Am Schlachtkuhmarkt entspannt sich die Lage zusehends.
Stiere finden in den LANDWIRT Kleinanzeigen
  • Einsteller
    Verkaufe 3 Fleischrasse Einstellerstiere, alle enthornt, mit einem Gewicht von ca. 350-400 kg. 
  • FV Stierkalb
    Verkaufe gesundes großes FV Stierkalb, geb. 10.1.2019.
  • Stierkälber
    Verkaufe junge Stierkälber, ab € 100.
  • Kubota B7001
    Verkaufe Kubota B7001, ca. 30 Jahre alt, 16 PS, Allrad, Service neu alle öle und Filter getauscht. Beide Radnaben hi. neu, Scheinwerfer auf LED getauscht, Oberlenker neu, Unterlenker neu und verstärkt, Frontgewicht hat ca. 100 kg und ist abnehmbar. Technisch in einwandfreien Zustand da in den letzten Jahren einiges investiert wurde.
  • Pinzgauerstier
    Basti Geb.21.8.2015, Vater: Benno, Vater: Bastian.