Jungstierpreise in der Osterwoche unverändert

Kategorien zum Thema: Rindermarkt Rinder Deutschland News Top
Bei Jungstieren wird EU-weit von einem stabilen Angebot berichtet. Die Nachfrage ist uneinheitlich und wird regional – vor allem in Deutschland - als ruhig bezeichnet. Die Preise sind stabil.
Die Vorbereitungen auf das Osterfest bringen stabile Marktverhältnisse am Schlachtrindermarkt. Foto: Taferner
Die Vorbereitungen auf das Osterfest bringen stabile Marktverhältnisse am Schlachtrindermarkt. Foto: Taferner
Bei weiblichen Schlachtrindern ist das Angebot in den EU-Mitgliedsstaaten ausgeglichen, die Nachfrage ist stabil. Damit bleiben die Preise auf einem stabilen Niveau. In Österreich sind Angebot und Nachfrage bei Schlachtkühen unverändert, die Preise sind gleich wie in der Vorwoche.

Osterwoche bringt durchwegs stabile Preise

In Österreich ist das Angebot bei Jungstieren und Ochsen stabil, die Nachfrage unverändert - speziell bei Qualitätsfleischprogrammen lebhaft. Die Preise sind unverändert.

Bei Kalbinnen und Schlachtkälbern sind Angebot und Nachfrage ausgeglichen, die Preise sind unverändert.

Preiserwartungen netto für Woche 13 (26.03. – 01.04.2018)
Die angegebenen Basispreise sind Bauernauszahlungspreise (exkl. MwSt.) für Handelsklasse R2/3 ohne Berücksichtigung von Qualitäts- und Mengenzuschlägen!

Jungstier € 3,72

Kalbin € 3,19

Kuh € 2,58

Schlachtkälber € 5,85

Quelle: Österreichische Rinderbörse

Zu den Schlachtrinderpreisen der Vorwoche

Aktualisiert am: 27.03.2018 15:57
News vom Rindermarkt

Weideende senkt Schlachtkuhpreise

EU-weit sind Angebot und Nachfrage bei Jungstieren weitgehend ausgeglichen. Anders verhält es sich bei den Schlachtkühen.

Kalbfleischangebot rückläufig

Bei Jungstieren sind Angebot und Nachfrage in den meisten EU-Ländern überwiegend ausgeglichen. Die Schlachtkuhpreise sind etwas unter Druck.

Schlachtkälberpreis legt deutlich zu

Mitte September legte der Schlachtkälberpreis in Österreich im Vergleich zur Vorwoche um 20 Cent/kg Schlachtgewicht zu.

Nachfrage nach Qualitätsrindfleisch steigt

Während die Jungstierpreise in Österreich stabil bleiben, können sich die Erzeuger von AMA-Gütesiegel-Jungstieren über einen erhöhten Gütesiegelzuschlag freuen.
Stiere finden in den LANDWIRT Kleinanzeigen