Jubiläumsveranstaltung: 25 Jahre Fleischrinderzucht in Österreich

Mit einer eigenen Feierstunde am Samstag Abend wurde im Zuge der 8. Bundesfleischrinderschau 2013 dieses Jubiläum der heimischen Fleischrinderzüchter gebührend gefeiert. Rund 250 Züchter und Funktionäre sowie Ehrengäste waren mit dabei.
Altobmann Johann Danner wurde ausgezeichnet.
Altobmann Johann Danner wurde ausgezeichnet.
Obmann Johann Harsch begrüßte alle Gäste in der Versteigerungshalle Ried herzlich, besonders aber ZAR Obmann Anton Wagner, AGÖF Obmann Sebastian Auernig, LK-OÖ Vizepräsidenten Karl Grabmaier, Messepräsidenten DIM und FIH Geschäftsführer Josef Miesenberger, um nur einige zu nennen.
Auf Grußworte des FIH Obmanns Johann Hosner folgte eine Power Point Präsentation von Fleischrinder Austria Geschäftsführer Franz Pirker, dem es sehr gut gelang, die bewegte Geschichte der heimischen Fleischrinderzucht des letzten Vierteljahrhunderts darzustellen. Eine eigens von Fleischrinder Austria aufgelegte Jubiläumsbroschüre enthält alle diese Informationen gut zusammengefaßt. Diese Broschüre kann für alle Interessierten beim Verband angefordert werden.
Foto 928: Guter Besuch ließ die 25 Jahr Feier zu einem Erfolgsfest werden.

Ehrung verdienter Funktionäre:
Die letzten 25 Jahre Fleischrinderzucht in Österreich bedeuteten in vielen Bereichen wirkliche Pionierarbeit. Darum wurden bei der Veranstaltung Züchter und Funktionäre der ersten Stunde für ihre wertvolle Arbeit ausgezeichnet. Geehrt wurden:
Die Altobmänner Norbert Kreisel, Johann Danner, Ernst Vollhofer sowie Stellvertreter Matthias Schmölzer, Züchter und Vorstandsmitglieder Heinrich Ertl, Gerhard Zinner und Peter Vötter, die beiden Ex-Geschäftsführer Ernst Großhagauer und Birgit Fürst Waltl, der Tierzuchtdirektor i.R. Josef Gruber und Josef Wiesböck vom Lebensministerium.
Nach einem Dank des Obmanns Hans Harsch an die Sponsoren folgten Grußworte des Messepräsidenten, des Kärntner Tierzuchtdirektors Erwin Brunner und von Vizepräsident Karl Grabmaier, die unisono der Organisation und den Züchtern für ihre Arbeit dankten und dem Verband eine gute Zukunft wünschten. ZAR Obmann Toni Wagner forderte, es müsse einen Weg in die Zukunft für die heimische Fleischrinderzucht geben. Qualität solle auch mit öffentlichem Geld unterstützt werden, so der Funktionär.
Die geehrten und ausgezeichneten Ex-Funktionäre der heimischen Fleischrinderzucht.
Die geehrten und ausgezeichneten Ex-Funktionäre der heimischen Fleischrinderzucht.


Mit Worten des Dankes an die Fleischrinder Austria Mitarbeiterinnen Anna Koiner und Johanna Schachinger für deren Einsatz bei der Herstellung der Jubiläumsbroschüre schloss Obmann Johann Harsch den offiziellen Teil der Jubiläumsfeier. Den gemütlichen Teil des Abends umrahmte eine eigens zusammengestellte Blasmusikformation aus Fleischrinderzüchtern verschiedener Bundesländer, genannt „Die Rindviecher“. Mit guter Stimmung und intensiven freundschaftlichen und züchterischen Gesprächen klang der Jubiläumsabend aus.

Aktualisiert am: 09.09.2013 12:33
Landwirt.com Händler Landwirt.com User