John Deere erweitert Produktionskapazität für Großtraktoren

John Deere wird weitere 90 Mio. USD in Waterloo im Bundesstaat Iowa in die Produktion für PS-starke Großtraktoren investieren.
2007 ist die Nachfrage von John Deere Großtraktoren in Europa, Afrika und Mittelost um 25 % gestiegen.
2007 ist die Nachfrage von John Deere Großtraktoren in Europa, Afrika und Mittelost um 25 % gestiegen.
Damit will der Konzern die weltweite Nachfrage in diesem Marktsegment besser befriedigen.
In Waterloo gebaute Traktoren werden in mehr als 130 Länder exportiert und sind populär bei den führenden Landwirten in Nordamerika, Zentral- und Osteuropa. Obwohl die Investition die Produktionsfläche der John-Deere Fabriken nicht vergrößert, wird die Produktionskapazität für Großtraktoren in Waterloo um 25 % erhöht. Frühestens im Jahr 2010 wird sich die Investition endgültig auf die Produktion auswirken. Insgesamt ist diese Investition Teil eines mehrjährigen Programmes, um die Produktionsstätten in Waterloo zu verbessern und zu modernisieren. Dieses Programm schließt John Deere´s weltgrößte Fabrik mit ein.

Die genannten Investitionen wird es John Deere ermöglichen, die schnell wachsende Nachfrage nach den Serien 8030 und 9030 besonders in den Schlüsselmärkten Europa sowie Russland und angerenzende Länder zu befriedigen. Allein in 2007 ist der Absatz nach Europa, Afrika und Mittelost um 25 %, verglichen mit den Jahren zuvor, gestiegen. Die Kapazitätserweiterung wird die Erweiterung des Europageschäftes bezüglich des Produktportfolios, Serviceverbesserung und Einstellung neuer Mitarbeiter komplettieren.

In den letzten drei Jahren hat John Deere mehr als 300 Mio. USD in die Modernisierung und Erweiterung der Produktionsstätten, Verkaufsräume und Zubehör- sowie Ersatzteillager investiert.

Zur Homepage von JOHN DEERE


Aktualisiert am: 26.03.2008 15:52
Landwirt.com Händler Landwirt.com User